Beliebtes Kindergericht

14. Oktober 2021 13:48; Akt: 14.10.2021 13:52 Print

In Italien gibt es wirklich Pizza mit Wurst und Pommes

Was ein Amerikaner in Rom als Pizza serviert bekam, empfand nicht nur er selbst als schlechten Scherz. Dabei handelt es sich um ein gängiges Gericht.

storybild

Mit diesem Pizza-Belag mitten in Rom hatte ein junger Amerikaner wohl nicht gerechnet.  (Bild: Reddit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seine Pizza in Bella Italia wird ein junger Amerikaner wohl nie wieder vergessen. Vermutlich aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse bestellte er mitten in Rom auf gut Glück und bekam eine Pizza mit Würstchen, Pommes, Ketchup und Mayonnaise serviert, wie sein Bruder auf Reddit teilte.

Die User kamen nicht darumherum sofort ein paar Scherze zu reißen: «Das ist ein großes 'f ** k you American», schrieb ein Benutzer und bekam dafür viel Zustimmung. Eine andere Person kommentierte: «Das gleiche ist einem Familienmitglied von mir passiert. Ich denke, es ist entweder eine Sprachbarriere oder eine 'F ** k-Touristen'-Sache.»

Pizza Paperino für Kinder

Dabei handelt es sich bei der ungewöhnlichen Pizza doch nur um ein in Italien beliebtes Gericht für Kinder. «Das ist eine Version von Pizza Paperino (Donald Duck). Wie der Name schon vermuten lässt, wird sie hauptsächlich von Kindern bestellt. Wenn man googelt, findet man haufenweise Bilder von fragwürdigen Pizzen mit Pommes und Würstchen. Nach meiner Erfahrung hat es nichts mit Touristen oder Amerikanern zu tun, es ist nur eine Pizza mit zwei billigen Zutaten, die bei Kindern beliebt sind. Quelle: in Rom geboren und aufgewachsen, hat früher in einer Pizzeria gearbeitet.»

Ein anderer Reddit-User fügte hinzu: «Es ist mehr oder weniger ein Kindergericht. Und viele Kinder mögen es ohne Sauce (das ist meine letzte Erfahrung mit wählerischen Essern)», erklärte er zu der fehlenden Tomatensauce.

Da sollte wohl jemand vor seiner nächsten Reise nach Italien ein wenig Italienisch lernen.

(L'essentiel/kiky)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pizzaman am 14.10.2021 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gëtt et och am Fama an der Stad :-) Do heescht se awer Pizza Peter Pan.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pizzaman am 14.10.2021 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gëtt et och am Fama an der Stad :-) Do heescht se awer Pizza Peter Pan.