Social Media

19. August 2019 07:28; Akt: 19.08.2019 07:34 Print

Insta-​​Boyfriend rennt Touristen hinterher

Eine Agentur in Rom bietet persönliche Boyfriends an. Diese fotografieren Touristen, die eine besonders gute Figur machen wollen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Ferien müssen manche Partner ihren Liebsten ständig mit der Handykamera hinterherrennen. Für alle, die diesen «Job» leid sind, und gerade auch für Singles, springt der «Insta Boyfriend» ein. Für rund 650 Euro lichtet er Touristen laut Le Temps vor den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Roms ab.

Drei Stunden dauert die Tour

Robert Pardi, IT-Entwicklunger bei RomaExperience, lancierte sein Projekt bereits im letzten Januar: «Die Idee ist eine Art Paparazzi-Tour anzubieten, um dem Kunden das Gefühl zu vermitteln, wie ein Model zu sein», sagt der Unternehmer.

«Ein gutes Foto ist eine Visitenkarte», so Pardi. Er hofft, dass seine Geschäftsidee funktioniert. Schließlich handle es sich nach seinen Angaben, um «eine sich entwickelnden Branche von Influencern.»

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.