Bilder aus der Werft

19. Februar 2018 15:41; Akt: 19.02.2018 15:40 Print

Letzter Schliff am neuen Mega-​​Schiff

Bald läuft die Symphony of the Seas, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt, vom Stapel – Eisbahn, Wasserpark und Platz für fast 7000 Passagiere inklusive.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aktuelle Bilder aus der STX-Werft in Saint-Nazaire, West-Frankreich zeigen: Die Symphony of the Seas ist schon bald bereit für ihren ersten Einsatz. Das Indoor-Eisfeld steht, die Wasserrutschen ebenfalls – und an der Inneneinrichtung werden die letzten Details angebracht. Ab April ist das größte je gebaute Kreuzfahrtschiff auf dem Mittelmeer unterwegs.

Zur Ausstattung, die man in den neuen Fotos nicht sieht, gehören zwei Surf-Simulatoren, das größte Spa- und Fitnesszentrum auf hoher See und eine Lasertag-Arena. Das Angebot zielt insbesondere auf Familien ab. Für diese gibt es an Bord auch eigens eingerichtete Maisonette-Kabinen. Verbunden werden die beiden Stockwerke – natürlich – über eine Rutsche. Da werden nicht nur Kinderträume wahr.

(L'essentiel/sei)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.