Ernährungsgewohnheiten

20. Juni 2019 11:10; Akt: 20.06.2019 11:18 Print

Löst Junkfood Allergien aus?

Die Zahl der Menschen mit Lebensmittelallergien steigt, ebenso der Konsum von Fertiggerichten und Junkfood. Gibt es einen Zusammenhang?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mund beginnt zu brennen, der Rachen juckt und die Zunge schwillt an. Das sind typische Anzeichen einer Lebensmittelallergie, die durch Lebensmittel wie Erdnüsse, Soja und Weizen ausgelöst werden kann. Auch Bauchschmerzen, Krämpfe und Durchfall können auftreten. Jeder zehnte Europäer hat eine Lebensmittelallergie. Über die Ursachen ist bisher wenig bekannt.

Ein Forscherteam um Kinderarzt Roberto Berni Canani von der Universität Neapel versucht sich jetzt an einem neuen Ansatz und will den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Allergien und dem Konsum von Junkfood ermitteln.

Westliche Ernährung, viele Allergien?

An der Studie, die an der European Society for Paediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition vorgestellt wurde, nahmen 61 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren teil.

Diese wurden auf drei Gruppen aufgeteilt. In der einen befanden sich die Teilnehmer mit Lebensmittelallergien, in der anderen Asthmatiker und in der dritten gesunde Probanden. Bei der Untersuchung zeigte sich, dass die Kinder, die eine Lebensmittelallergie hatten, mehr Fertiggerichte und Junkfood aßen.

Entzündungen im Darm

Ein Bluttest führte vor, dass die Konzentration sogenannter Advanced Glycation Endproducts (AGE) im Körper der Kinder besonders hoch war. Diese Abfallprodukte können beim Erhitzen von Lebensmitteln entstehen. Diese Konzentration ist bei Fast Food und industriell verarbeiteten Lebensmitteln am höchsten. Abfallprodukte können die Schleimschicht des Darms verändern und so ins Blut gelangen.

Sie regen Entzündungsprozesse an, wie die Wissenschaftler erkannten. Diese führen dann in der Folge zu allergischen Reaktionen. «Überall auf der Welt, wo sich ein westlicher Lebensstil inklusive industriell gefertigter Lebensmittel und Junkfood durchsetzt, beobachten wir einen Anstieg von Lebensmittelallergien», erklärt der Mediziner. Die Erkenntnisse sollen daher zur Forderung einer Regulierung seitens der Politik genutzt werden.

Wie man sich besser und gesünder ernähren kann, erfahren Sie in der obigen Bildstrecke.

(L'essentiel/heute.at/GA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • krankgemacht durch Industriefood am 02.07.2019 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    leider spielt der Darm bei all den industriellen Foodmanipulationen nicht mit u das Immunsystem schafft es nicht mehr, die ganzen Industriegifte abzubauen u wieder aus dem Körper zu entfernen ...durch die Allergien warnt das Immunsystem uns vor bestimmten Inhaltstoffen u Krebszellen können sich leicht im Darm vermehren.Für die Industrie ist der Darm nichts anderes, als ein Gartenschlauch in den man alles reinstopfen kann, der tagtäglich neu gefüllt werden muss u auch die Medizin kennt sich im Darm nicht wirklich mit der Verdauung aus u verteilt nebenwirkungsreiche Pillen u spiegelt den Darm!

Die neusten Leser-Kommentare

  • krankgemacht durch Industriefood am 02.07.2019 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    leider spielt der Darm bei all den industriellen Foodmanipulationen nicht mit u das Immunsystem schafft es nicht mehr, die ganzen Industriegifte abzubauen u wieder aus dem Körper zu entfernen ...durch die Allergien warnt das Immunsystem uns vor bestimmten Inhaltstoffen u Krebszellen können sich leicht im Darm vermehren.Für die Industrie ist der Darm nichts anderes, als ein Gartenschlauch in den man alles reinstopfen kann, der tagtäglich neu gefüllt werden muss u auch die Medizin kennt sich im Darm nicht wirklich mit der Verdauung aus u verteilt nebenwirkungsreiche Pillen u spiegelt den Darm!