Elektro-Offroader

20. Oktober 2020 14:04; Akt: 20.10.2020 14:40 Print

Mercedes zeigt EQC 4x4-​​2 mit extremen Offroad-​​Skills

Mercedes hat jetzt mit dem EQC 4x4-2 ein Elektroauto der Extreme auf die Räder gestellt, in Serie soll er aber nicht gehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mercedes EQC ist im Serientrimm ein braver Elektro-SUV, als EQC 4x4-2 wird er aber zum extremen Offroader. Mit dem Technologieträger möchte Mercedes zeigen, was mit einem Elektro-SUV alles möglich ist. Der bullige Auftritt macht nicht nur optisch was her, der EQC 4x4-2 soll auch härtestes Gelände bewältigen können.

Spezielle Offroad-Reifen, eine Höherlegung der Karosserie und eine Abstimmung auf den harten Geländeeinsatz prägen das Einzelstück. Der Böschungswinkel vorne steigt von 20,6 Grad beim Serien-EQC auf 31,8 Grad beim EQC 4x4-2. Der Rampenwinkel liegt bei 24,2 Grad statt 11,6 Grad beim Serien-Modell.

Mit dem EQC 4x4-2 kommt man aber auch durch tiefere Wasserdurchfahrten, die Watttiefe liegt bei 400 mm, während das Serienmodell nur 250 mm schafft. Eine Serienversion ist nicht angedacht, auf jeden Fall ist das Einzelstück aber sehr imposant.

(L'essentiel/sg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.