Teuerste Halskette

25. November 2021 11:22; Akt: 25.11.2021 11:25 Print

Mit dieser Kette schreibt Tiffany Geschichte

Tiffany & Co. enthüllt in Dubai die bisher teuerste Kette, die der Schmuckbrand zum Kauf anbietet. Das Stück ist mit 578 Diamanten in Platin gefasst und wird auf 30 Millionen Dollar geschätzt.

storybild

Diese Kette hat ein saftiges Preisschild. (Bild: Instagram/Highsnobiety)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer diese Kette kaufen will, braucht ein wirklich gut gefülltes Portemonnaie: Tiffany & Co. präsentierte in Dubai die «The World’s Fair Necklace» – die bisher wertvollste Kette, die es vom Juwelierhaus je gegeben hat. Noch hat Tiffany den Preis der Kette nicht definiert. Experten und Expertinnen schätzen den Wert des Stücks aber zwischen 20 und 30 Millionen Dollar, oder umgerechnet rund 27 Millionen Euro.

Das Schmuckstück zieren 578 Diamanten, die alle in Platin gefasst sind. Die Kirsche auf dem juwelenbesetzten Eisbecher ist Tiffany’s Empire Diamant: Ein makelloser 80-Karat Stein, der sich auch wegnehmen und auf einen Ring setzen lässt. So bekommt der Käufer oder die Käuferin quasi zwei Stücke zum Preis von einem. Bei einem Kostenpunkt von mehreren Millionen Euro ist das kein Schnäppchen, sondern das teuerste Schmuckstück, das Tiffany je verkauft hat.

Von altem Schmuckstück inspiriert

Das Design der Kette wurde von einem anderen Stück inspiriert, das Tiffany für die Welt-Expo im Jahr 1939 enthüllte: Dieses Collier beinhaltete 429 Diamanten und einen 200-Karat Diamanten und wurde zur Feier der Eröffnung des Tiffany Flagship-Stores in Manhattan, New York gezeigt. Diese Kette hat Tiffany mit der «The World’s Fair Necklace» jetzt neu interpretiert.

Der Empire-Diamant, der die Mitte der «The World’s Fair Necklace» ziert, ist der größte Diamant, den Tiffany seit dem Tiffany-Diamanten je erhalten hat. Der Tiffany-Diamant ist laut dem Branchenmagazin «WWD» auch tatsächlich teurer als das «World’s Fair Necklace», aber unverkäuflich. Zuletzt hatte Beyoncé das Stück im August in einer Werbekampagne für Tiffany getragen.

(L'essentiel/Johanna Senn)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 25.11.2021 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geet Et nach duer fier d’Mrs. fier Chréschtdaag, wann Ech elo Bestellen?! ;—))

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 25.11.2021 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geet Et nach duer fier d’Mrs. fier Chréschtdaag, wann Ech elo Bestellen?! ;—))