Lässt tief blicken

30. November 2021 09:39; Akt: 30.11.2021 09:54 Print

Rihanna designt Pyjama mit Ausschnitt am Po

Der neueste Entwurf von Rihannas Fenty-Linie schlägt Wellen. Die Musikerin und Designerin zeigt einen gewöhnungsbedürftigen Pyjama, der einen Ausschnitt für den Po freilässt.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Cut-Outs – also Ausschnitte und Löcher an Kleidungsstücken, wo man sie sonst nicht vermutet – sind in der Mode gerade ein großes Thema. Rihanna toppt mit ihrer neusten Kreation alles, was bisher an Entwürfen dagewesen ist. Die Musikerin teilte in ihrer Instagram-Story kürzlich einen neuen Entwurf für ihre Savage x Fenty Kollektion: ein Schlafanzug mit Popo-Ausschnitt.

Die Hose sieht von vorne wie eine ganz normale Pyjama-Hose aus, mit Tartan-Muster aus weichem Stoff. Erst als sich Riri mit dem Rücken zur Kamera dreht, kommt das Besondere an der Hose zum Vorschein: Der Ausschnitt auf der Rückseite.

«Was war hier genau das Ziel?»

Die Meinungen der Fans zum Popo-Ausschnitt gehen auseinander. Eine Twitter-Userin schreibt: «Genau darum liebe ich Savage x Fenty! Das sieht so süß aus»:

Eine andere Userin findet: «Das letzte Beispiel zu meinem Standpunkt, dass Savage x Fenty einfach schrecklich ist»:

-->

«Was war hier genau das Ziel?», fragt sich diese Userin auf Twitter:

Tatsächlich erinnert der Pyjama an eines der älteren Onesie-Modelle, die noch mit einer Klappe am Po daher kamen. Wofür Riri den Popo-Ausschnitt angedacht hat, ist nicht ganz klar. Vielleicht ist der Ausschnitt am Hintern ein Vorteil, wenn jemand oft von Durchfall geplagt wird? Oder eine nicht sehr diskrete Öffnung für alle, die oft mit Blähungen zu kämpfen haben? Oder soll der Pyjama einen einfacheren Zugang für die Zeit zu zweit bieten?

«Weihnachten wird extravagant»

Der Pyjama ist nur ein Stück aus Rihannas Weihnachtskollektion. Sie teilte schon Anfang Monat ein Bild auf Social Media und schreibt dazu: «Die Weihnachtszeit wird sehr extravagant».

Nur wie extravagant die Weihnachtszeit bei Riris Modelabel wirklich werden würde, darauf war niemand vorbereitet.

(L'essentiel/Johanna Senn)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion manuell geschlossen
Aufgrund zu vieler unflätiger, ehrverletzender und beleidigender Kommentare zu dieser Story hat die Redaktion beschlossen, die Kommentarfunktion hier abzuschalten. Wir konzentrieren unsere Kapazitäten lieber auf Meinungsbeiträge, die sachbezogen und regelkonform sind. Dies ist im Sinne aller Leser und Kommentarschreiber, die fair spielen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Au nom du Q am 30.11.2021 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ce n'est pas un décolleté, mais un déculté

  • Plombier am 01.12.2021 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    mon plombier l'a fait bien avant elle

  • Fiisschen am 01.12.2021 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Lorsque les humains ont adapté la position missionaire sont apparus les jolies sains décoltés dont n'ont pas besoin les autres primates car ils continuent à s'accoupler de l'arrière. Voilà donc dans la mode un retour à la source :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pablo am 01.12.2021 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Dat as gudd vir wanns de den Coure Vite hues an du mus schnell op Toilette vir ze kacken.

  • lulu am 01.12.2021 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    j'adore

  • Plombier am 01.12.2021 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    mon plombier l'a fait bien avant elle

  • Jean Jacques Granianski am 01.12.2021 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    quand t as de la tune , t es excentrique, quand t en a pas c est que tu n as pas de goût ou bien que ne tourne pas rond.

  • Fiisschen am 01.12.2021 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Lorsque les humains ont adapté la position missionaire sont apparus les jolies sains décoltés dont n'ont pas besoin les autres primates car ils continuent à s'accoupler de l'arrière. Voilà donc dans la mode un retour à la source :)