Take it easy

14. März 2016 22:44; Akt: 15.04.2016 16:23 Print

Sieben Sporttipps für Faule

Ohne Schweiß kein Preis? Nicht unbedingt! Wir verraten sieben Tipps für ein sportlicheres Leben, ganz ohne Anstrengung.

storybild

Der Verstand sagt Joggen, das Herz sagt Netflix? Das kennen wir alle. Mit unseren Tipps werden Sie fit, ohne stundenlanges Schwitzen. Los geht's!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fitter sein wollen viele. Dafür aber um 5.30 Uhr aufstehen, um durch die Kälte zu joggen oder nach einem langen Arbeitstag noch ins Fitnessstudio zu gehen, hingegen die wenigsten. Es gibt aber ein paar Dinge, die auch die Bequemsten unter uns für ihre Fitness tun können – ohne sich dabei abzustrampeln. Glauben Sie nicht? Wir verraten, wie es funktioniert!

1. Länger schlafen

Fast zu schön, um wahr zu sein: Studien belegen, dass mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht gegen Gewichtsschwankungen helfen. Das Hunger-Hormon Ghrelin wird nämlich vor allem dann ausgeschüttet, wenn wir nicht genug geschlafen haben. Wer ausgeruht in den Tag startet, hat zudem mehr Willenskraft, süßen Versuchungen zu widerstehen.

2. Tee trinken

Abwarten und fit werden: In Tee stecken zahlreiche Wundermittel. Ingwertee kurbelt den Stoffwechsel an, Grüntee beschleunigt die Fettverbrennung und Minztee zügelt den Appetit auf Süßes. Warme Getränke im Bauch helfen zudem, sich satt zu fühlen. Machen Sie sich also bei der nächsten Heißhungerattacke erst einmal eine Tasse Tee, bevor Sie zu Süßigkeiten greifen.

3. Schokolade ahoi

Sie haben trotzdem Lust auf Zucker? Kein Problem: Schokolade ist gesund! Zumindest in Maßen. Vor allem dunkle Schokolade stillt die Lust auf Süßes rasch und wirkt als natürlicher Wachmacher. Gönnen Sie sich nach dem Mittagessen also ein oder zwei Stückchen, anstatt im Nachmittagstief nach der nächsten Bonbonpackung zu greifen.

4. Haltung bewahren

«Sitz gerade»: Diesen Spruch hört man schon als Kind. Kein Wunder: Geradesitzen verhindert nämlich nicht nur Rückenschmerzen, sondern definiert auch Ihren Rumpf: So stärken Sie Ihre Rückenmuskulatur und unterstützten auf einfachem Wege die Verdauung.

5. Alkohol in Maßen

Dass zu viel Alkohol schlecht für uns ist, wissen wir schon länger. Oftmals wird aber vergessen, wieviel Kalorien in Prosecco, Bier und Gin Tonic stecken. Greifen Sie bei der nächsten Party also lieber zu einem Glas Wein als zum Cocktail – so sparen Sie auch gleich noch Geld.

6. Fitte Freunde treffen

Wir alle kennen sie: Die Nerds, die täglich trainieren, mit einem grünen Smoothie in den Tag starten und abends nur Gemüse essen. Was nerven kann, wirkt auf unser Unterbewusstsein inspirierend: Lachen Sie also nicht über Fitness-Freaks, sondern fragen Sie sie nach Tipps.

7. Nur eine Minute trainieren

Schon eine Minute am Tag zu trainieren, macht fitter! Diese 60 Sekunden werden zwar hart, aber es ist machbar: Gehen Sie in die Plank-Position (Brett)«», indem Sie in liegender Position auf dem Bauch beginnen und den Oberkörper auf die Unterarme aufstützt. Die Füße sind mit den Zehen am Boden aufgestellt. Spannen Sie nun Ihren Bauch an und bringen Sie den Körper in eine Linie. Eine Minute ist zu viel? Starten Sie mit 20 Sekunden und arbeiten Sie sich hoch, bis zu 5 Minuten täglich.

Definiterte Arme, flacher Bauch und ein knackiger Po mit nur einer Übung — wer ist jetzt der Nerd?

(L'essentiel/gss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.