Studie

10. Mai 2019 10:22; Akt: 10.05.2019 10:25 Print

So beeinflussen Social Media 10-​​ bis 15-​​Jährige

Welchen dauerhaften Effekt haben soziale Medien auf die Lebenszufriedenheit von Jugendlichen? Ein Forscherteam hat sich der Frage angenommen.

Wie hängen Wohlbefinden und die Nutzung von Social Media zusammen? (Video: V. Hug)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Diskussion gibt es seit längerem: Was sind die Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Jugendlichen, wenn sie immer mehr Zeit auf Social Media verbringen?

Amy Orben, Tobias Dienlin, und Andrew K. Przybylski von der University of Oxford sind dieser Frage nachgegangen. Die Resultate haben die Forscher in der Fachzeitschrift Pnas veröffentlicht.

Mehr Effekte bei Mädchen

Das Forscherteam fand heraus, dass 99,75 Prozent der Lebenszufriedenheit von Jugendlichen nichts mit Social Media zu tun haben. Mit anderen Worten: Die Nutzung von Instagram, Whatsapp und Facebook hat nur einen geringen Einfluss auf das Wohlbefinden.

Einzig wenn man sehr viel Zeit auf Social Media verbringe, steige die Tendenz, dass die Lebenszufriedenheit etwas abnehme, sagen die Forscher. Umgekehrt seien Jugendliche generell zufriedener, je weniger Zeit sie mit sozialen Medien verbringen. Zudem fanden die Forscher heraus, dass der Gebrauch von Social Media keinen negativen Einfluss auf die Selbstwahrnehmung junger Mädchen hat.

Ihr Schluss: Einen weitaus größeren Einfluss auf das Wohlbefinden von 10- bis 15-Jährigen hätten jedoch Familie, Freunde und der schulische Alltag. «Eltern sollten sich keine Sorgen um den Social-Media-Konsum ihrer Kinder machen – ein solches Denken ist falsch», sagt Professor Przybylski gegenüber der BBC.

(L'essentiel/vhu)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.