Kraftlos und matt

03. Mai 2018 15:19; Akt: 03.05.2018 15:21 Print

So jämmerlich versagt eine Raucherlunge

Rauchen ist ungesund. Wie sehr die Lunge davon in Mitleidenschaft gezogen wird, beweist Krankenschwester Amanda Eller eindrücklich.

Die Raucherlunge wird künstlich aufgeblasen, doch das von Krebs befallene Organ fällt sofort wieder in sich zusammen. (Video: Facebook.com/Amanda Eller)

Zum Thema

Lungen von Rauchern sind nicht nur schwarz, sondern büßen deutlich an Leistungsfähigkeit ein. Das macht sich unter anderem durch Kurzatmigkeit bemerkbar.

Wie diese zustande kommt, zeigt Krankenschwester Amanda Eller aus den USA mithilfe zweier Facebook-Videos. In diesen vergleicht sie eine gesunde Nichtraucherlunge (siehe Video unten) mit der eines Rauchers, der 20 Jahre lang eine Schachtel pro Tag geraucht hat (siehe Video oben).

Neben den Videos liefert Eller auch noch die Erklärung für das klägliche Bild der Raucherlunge: Der Lungenkrebs zerstört die Elastizität des Organs. Aus diesem Grund muss es härter arbeiten, das Atmen fällt schwer – unter anderem sind Kurzatmigkeit und Atemnot die Folge.

Auch bei der gesunden Lunge entweicht die Luft nach dem Aufblasen wieder, allerdings langsamer als beim verrauchten Exemplar. (Video: Facebook.com/Amanda Eller)

(L'essentiel/fee/heute.at)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mathilde am 03.05.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    ça donne envie de faire don de ses organes...

    einklappen einklappen
  • Dusninja am 03.05.2018 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Und trotzdem ist Helmut Schmidt über 90 geworden.

  • Putch am 03.05.2018 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    ahah fake

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dusninja am 03.05.2018 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Und trotzdem ist Helmut Schmidt über 90 geworden.

  • Putch am 03.05.2018 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    ahah fake

  • Mathilde am 03.05.2018 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    ça donne envie de faire don de ses organes...

    • Dusninja am 03.05.2018 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      Y'a pas des pages français sur l'essentiel? Das hier ist unsere Sandkiste.

    • Mathilde am 03.05.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

      Si mais je suis là pour vous rappeler qu'on est plus nombreux et que chez vous c'est plus chez nous.

    • tony am 04.05.2018 09:08 Report Diesen Beitrag melden

      ahhh les lulu et leurs jolies (langue)

    einklappen einklappen