North Carolina

23. Dezember 2020 12:12; Akt: 23.12.2020 12:13 Print

So rettet Nail-​​Designerin zerkaute Nägel

Nägelkauen kann über die Jahre zu einer Bedrohung für Nagelbett & Co werden. Dass man trotz Schäden schöne Nägel haben kann, zeigt dieses Beispiel.

storybild

Eine Maniküre wie aus dem Lehrbuch: Mit dem richtigen Produkt hat eine Nagel-Designerin aus North Carolina die Hände ihrer Kundin für die Festtage verschönert. (Bild: Instagram / Rach_eld)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das kleine Sugar Beauty Studio in Raleigh aus North Carolina erlebt derzeit ungewohnte Aufmerksamkeit. Das Instagram-Posting von den Händen einer Kundin, die sich schönere Nägel wünschte, ist der Grund. Jahrelanges Nägelkauen hat die Nagelplatte bereits deformiert und zu starkem Pellen der Haut rundum geführt.

Eine Herausforderung für Nagel-Designerin Rachel D, die sie gerne annahm. Wie sie Allure Magazine erzählte, musste sie erst die Hände reinigen. «Das Einlegen in Wasser, wie wir das sonst machen, war hier nicht notwendig. Das hätte die Nägel sogar noch mehr gereizt», so die Nagel-Expertin. 

Anschließend baute sie die Nägel der Kundin mit «Apres Gel X» wieder auf. Der Hersteller, Apres Nail, meint hierbei das erste «Soft Gel Nägel-Verlängerungssystem» erfunden zu haben, das die Nägel nicht weiter belasten würde. Auch dass die Nägel nach dem Soak-Off-Prinzip wieder vom Lack entfernt und nicht mit Feilen weiter belastet werden, ist wichtig.

(L'essentiel/mia)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.