Thailand

16. November 2021 12:47; Akt: 16.11.2021 13:18 Print

«The Beach» öffnet wieder für Touristen

Die berühmte Maya Bay aus dem Film «The Beach» darf ab 1. Januar wieder besucht werden. Doch es gibt Auflagen.

storybild

Seit dem Film mit Leonardo di Caprio strömten immer mehr Touristen zur Maya Bay.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im neuen Jahr dürfen Touris wieder zur Maya Bay – vielen besser bekannt als «The Beach». Durch den gleichnamigen Film mit Leonardo DiCaprio (47) wurde die Bucht berühmt und in der Folge von Touristen überrannt. 2018 zog man die Reißleine, um die Bucht der Insel Ko Phi Phi und ihre Korallenbänke zu schützen: Sie war fortan geschlossen.

Nach drei Jahren erlauben Behörden in Thailand nun aber wieder den Zutritt zu dem schönen Fleckchen Erde, wie «CNN» berichtet. Ab 1. Januar 2022 darf man «The Beach» wieder bereisen.

Auflagen für Ausflüge

Für die Neueröffnung sehen die Behörden allerdings einige Regeln vor. Boote dürfen nicht mehr direkt in die Bucht einfahren, sondern müssen eine Anlegestelle ansteuern. Die Anzahl der Besucher, Aufenthaltsdauer und Besuchszeiten sind begrenzt.

Seit dem 1. November lässt Thailand wieder Touristen ins Land. Auch Luxemburg steht inzwischen auf der Liste der als sicher eingestuften Länder. Zunächst war das Großherzogtum bei dem touristischen Neustart außen vor.

(mei/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.