Lamborghini

15. März 2018 19:24; Akt: 15.03.2018 19:23 Print

Vom Traktor-​​Hersteller zum Milliarden-​​Business

Lamborghini hat 2017 den Absatz im siebten Jahr in Folge gesteigert (auf 3815 Fahrzeuge) und damit erstmals über eine Milliarde Euro Umsatz erzielt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lamborghini gibt Vollgas – und zwar nicht nur auf der Straße und der Rennstrecke, sondern vor allem beim Business: So haben die Italiener 2017 erneut historische Meilensteine gesetzt. Die Supersportwagen Marke aus Sant'Agata Bolognese konnte ihren weltweiten Absatz um zehn Prozent von 3457 auf 3815 Fahrzeuge steigern – dies bedeutet eine Absatzsteigerung im siebten Jahr in Folge. Zum Vergleich: Noch 2010 verkaufte Lamborghini nur 1302 Fahrzeuge weltweit.

Mit einer Steigerung des Umsatzes von 906 Millionen Euro auf 1009 Millionen Euro (+11%) wurde zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens die Schwelle von einer Milliarde Euro überschritten.

«Ziele übertroffen»

Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini freut sich: «Wir haben weiteres Rekordjahr erreicht, und wir haben unsere Planzahlen erneut übertroffen. Diese Erfolge sind umso bemerkenswerter, da wir einer beispiellosen Doppel-Herausforderung gegenüber standen: Vorbereitung und Markteinführungen neuer Modelle bei unseren Supersportwagen sowie gleichzeitige Verdoppelung unserer Produktionskapazitäten in unserem Werk in Sant'Agata Bolognese für einen Quantensprung in unserem Produktportfolio.»

Im Vorfeld der Markteinführung der dritten Modellreihe, des Super SUV Urus, der derzeit auch in Genf als Premiere zu sehen ist, hat sich die Belegschaft im Jahr 2017 von 1415 auf knapp 1600 Mitarbeiter erhöht.

Umsatz verteilt sich auf 3 Märkte

Der Umsatz von Lamborghini verteilt sich ausgeglichen zu je etwa einem Drittel auf die drei großen Absatzregionen. Alle Regionen konnten 2017 Rekordabsätze verzeichnen und trugen im Vorjahresvergleich zum Absatzwachstum bei: EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) (1477/+18 %), Amerika (1338/+4 %) und Asia Pacific (1000/+9 %).

Mit 1095 Fahrzeugen bleiben die USA der größte Einzelmarkt, gefolgt von Japan (411), UK (353), Deutschland (303), Greater China (265), Kanada (211) und dem Nahen Osten (164). Fast alle dieser Märkte konnten die Auslieferungszahlen deutlich steigern und regionale Absatzrekorde erzielen.

Jetzt gehts ins Gelände

Mit dem neuen im Dezember 2017 in Sant'Agata Bolognese vorgestellten Super SUV Urus schafft Lamborghini eine neue Nische im Luxussegment – «mit wegweisender Leistung und Fahrdynamik, einzigartigem Design, Komfort und Nutzwert», wie die Italiener unbescheiden schreiben. «Der Eintritt in das wachsende SUV-Segment setzt für Lamborghini neue Wachstumsimpulse. Die Markteinführung des Urus im Frühjahr 2018 eröffnet dem Unternehmen bei Absatz, Umsatz und Rentabilität neue Dimensionen», heißt es weiter.

Das nächste Rekordjahr hat damit begonnen.

(L'essentiel/lab)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.