Kraft, Ausdauer, Haltung

09. Juli 2019 14:54; Akt: 09.07.2019 15:01 Print

Welcher Schwimmstil passt zu dir?

Schwimmen verbessert deine Grundfitness, entspannt und ist günstiger als die meisten Fitnessstudios. Finde deine Technik!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brustschwimmen: Für Beine und Po

Der wohl erste und bekannteste Schwimmstil, der einem einfällt, wenn man danach gefragt wird, ist das Brustschwimmen. Hierbei werden die Arme und Beine gleichmäßig bewegt. Arm-, Brust- Bein-, und Po-Muskulatur werden gestärkt und man kann bis zu 800 Kalorien pro Stunde verbrennen. Da Brustschwimmen eher eine langsame Bewegung ist, kann man sich währenddessen gut entspannen.

Kraulen: Der ultimative Kalorienkiller

Sportbegeisterte wählen am besten diesen Schwimmstil. Im Gegensatz zum Brustschwimmen geht's beim Kraulen etwas schneller vorwärts. Die Beine werden in kurzen Abständen geschlagen, die Arme werden abwechselnd vor dem Kopf ins Wasser getaucht. Der Kopf ist unter Wasser und wird nur zur Seite gedreht um Luft zu holen. Am meisten wird die Armmuskulatur trainiert, aber auch die Ausdauer wird gesteigert. Bei einer Stunde Kraulen werden um die 900 Kalorien verbrannt.

Delfin/Schmetterling: Steigert die Core-Kraft

Der wohl anspruchsvollste und schwierigste Schwimmstil ist der Delfin-Stil oder auch Schmetterlingstechnik genannt. Der Körper bewegt sich, inspiriert vom Delfin, wellenförmig durchs Wasser. Die Füße werden zusammengepresst und in wellenförmigen Bewegungen schnell von oben nach unten bewegt. Die Hände werden in kreisenden Bewegungen bewegt. Da dieser Schwimmstil sehr anstrengend ist, liegt der Verbrauch bei circa 900 Kalorien pro Stunde. Vor allem zur Ausdauersteigerung kann dieser Schwimmstil eingesetzt werden.

Rückenschwimmen: Für schöne Arme und Schultern

Rückenschwimmen ist der richtige Schwimmstil für Leute, die Probleme mit dem Rücken haben. Man liegt auf dem Rücken im Wasser, paddelt mit den Beinen und taucht die Arme hinter dem Kopf ins Wasser. In dieser Position wird der Rücken entlastet und geschont. 500 Kalorien werden verbrannt, wenn man eine Stunde lang rückenschwimmt.

(L'essentiel/gss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.