Neue Studie

20. Juli 2020 14:41; Akt: 20.07.2020 14:41 Print

Wer Pornos schaut, leidet eher an Erektionsstörungen

Forscher entdeckten bei einer Befragung Tausender Männer einen überraschenden Zusammenhang zwischen Porno-Konsum und Sex-Problemen.

storybild

Forscher haben nachgewiesen, dass Porno-Konsum zu Errektionsproblemen führen kann. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer viele Pornos konsumiert, hat Forschern zufolge mehr Erektionsstörungen und weniger Spaß am normalen Sex. Außerdem schätzen 65 Prozent der Männer den Sex mit Partnern stimulierender als Pornografie ein. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher aus Belgien, Dänemark und Großbritannien nach einer internationalen Online-Umfrage.

«Männer schauen ziemlich viel Pornos, im Durchschnitt etwa 70 Minuten pro Woche, normalerweise für 5 bis 15 Minuten» berichtete Studienleiter Gunter de Win von der belgischen Universität Antwerpen, der die erhobenen Umfrageergebnisse auf einem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Urologie vorstellte. Die Variationsbreite der Antworten sei überraschend gewesen. Einige Männer konsumierten wenig und andere «viel, viel mehr» Pornos. Der Spitzenwert lag bei mehr als 26 Stunden pro Woche. Außerdem berichteten 23 Prozent der Männer unter 35 Jahren in der Umfrage über Erektionsstörungen beim Sex mit Partnern.

Keine klinische Studie

An der Umfrage hatten insgesamt 3267 Männer vor allem aus Belgien und Dänemark teilgenommen. Forscher aus diesen beiden Ländern und Großbritannien hatten die Untersuchung mit 118 Fragen, etwa zur Selbstbefriedigung, erstellt. Sie hatten in sozialen Medien, auf Postern und Flyern für die Teilnahme geworben.

«Es ist eine Befragung und keine klinische Studie. Und es könnte sein, dass die Männer, die geantwortet haben, nicht repräsentativ für die ganze männliche Bevölkerung sind», räumte Professor de Win ein. Aber: Die Stichprobe sei groß und ein Zusammenhang zwischen Pornokonsum und Erektionsstörungen klar nachgewiesen.

«Es besteht kein Zweifel, dass Pornos die Art und Weise beeinflussen, wie wir Sex sehen», so der Forscher. Viele Männer hätten angegeben, derzeit extremere Pornos als früher anzuschauen, um überhaupt noch erregt zu werden. 90 Prozent der Teilnehmer spulten vor, um die am stärksten erregenden Szenen früher zu sehen. Ärzte, die Männer mit Erektionsproblemen behandeln, sollten daher nachfragen, ob ihre Patienten viele Pornofilme konsumierten, rät de Win. Es gab zunächst keine Aussagen darüber, ob umgekehrt Erektionsstörungen auch zu häufigeren Porno-Konsum führen.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 20.07.2020 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech sin drun Interesseiert vir schlanke Fraleit ënner 35 de Geigendeel ze beweisen....;)

    einklappen einklappen
  • loshein am 20.07.2020 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hunn och ëmmer Erektiounsproblemer wann ech bis 5 Mol masturbéiert hunn. Dorun ass dach bestëmmt de Porno schold.

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 20.07.2020 21:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hunn och ëmmer Erektiounsproblemer wann ech bis 5 Mol masturbéiert hunn. Dorun ass dach bestëmmt de Porno schold.

  • jimbo am 20.07.2020 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech sin drun Interesseiert vir schlanke Fraleit ënner 35 de Geigendeel ze beweisen....;)

    • No Fit am 20.07.2020 16:16 Report Diesen Beitrag melden

      ech senn 34 un schlank, aber dau schreiws ma zu vill blödsinn hei! Next!

    einklappen einklappen