Europa-Vergleich

22. Januar 2020 07:39; Akt: 22.01.2020 07:46 Print

Wo Leitungswasser bedenkenlos trinkbar ist

In welchen europäischen Ländern kannst du deine Flasche am Wasserhahn auffüllen und wo solltest du vorsichtig sein? Der Vergleich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Ferien lässt sich eine Menge Zeit, Geld und Plastik sparen, wenn man eine eigene Trinkflasche mitbringt und sie direkt am Wasserhahn oder Brunnen auffüllt. Gleichzeitig ist das Trinken von verunreinigtem Wasser die häufigste Ursache für Krankheiten auf Reisen. Es ist also wichtig, sich vorab zu informieren: Kann ich das Leitungswasser im jeweiligen Land bedenkenlos trinken?

Die Reiseplattform TripSavvy gibt an, in welchen europäischen Ländern das Trinkwasser risikofrei ist und wo man vorsichtig sein sollte. Wichtig zu beachten: Selbst wenn Leitungswasser als «unsicher» gilt, heißt das nicht, dass es schmutzig oder verunreinigt ist. Aber Reisende könnten schlecht darauf reagieren, weil sie nicht die gleiche Immunität gegen gewisse Keime entwickelt haben wie Einheimische. Die Europa-Übersicht:

Risikofreie Länder

• Andorra
• Belgien
• Dänemark
• Deutschland
• Estland
• Finnland
• Frankreich
• Gibraltar
• Griechenland (außer die Inseln)
• Irland
• Island
• Italien
• Kroatien
• Lettland
• Liechtenstein
• Litauen
• Luxemburg
• Malta
• Mazedonien
• Monaco
• Niederlande
• Norwegen
• Österreich
• Polen
• Portugal
• San Marino
• Schweden
• Schweiz
• Slowakei
• Slowenien
• Spanien
• Tschechische Republik
• Vereinigtes Königreich
• Vatikanstadt

Hier ist Vorsicht geboten

• Albanien
• Armenien
• Aserbaidschan
• Bosnien und Herzegowina
• Bulgarien
• Georgien
• Griechische Inseln
• Kasachstan
• Kosovo
• Moldawien
• Montenegro
• Rumänien
• Serbien
• Ukraine
• Ungarn
• Weißrussland
• Zypern

(L'essentiel/hüt)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gudderdeng am 22.01.2020 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    drenkt Béier,do as och Wasser dran

  • Robbes am 22.01.2020 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Dat sollen all europäesch Länner sinn. Lo si mir schonns esou wäit, datt Russland nëmméi zu Europa zielt, dofir awer Kasachstan, Armenien, Georgien an Aserbaidschan.

  • Le Belge, une fois am 22.01.2020 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    On dirait Greta, sur la première photo, quand elle était encore plus petite

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vio am 24.01.2020 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A Spuenien géing ech et net fernlenkend, well do eppes wéi Chlor oder sou dran ass. Et richt wen et schon, wann eenndo de Krun obdréint.

  • Sindachnetbloed am 23.01.2020 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    oui je bois aussi l'eau du robinet, c'est beaucoup moins cher et sans plastique!

  • schonns komesch am 23.01.2020 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wat am Frankreich am Hotel aus dem Krunn léeft ass Alles anescht wéi drenkbar, aleng schon mam Geroch mengt éen do kein Javel pur eraus.

  • Le Belge, une fois am 22.01.2020 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    On dirait Greta, sur la première photo, quand elle était encore plus petite

  • Gudderdeng am 22.01.2020 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    drenkt Béier,do as och Wasser dran