In Luxemburg

26. Januar 2018 17:36; Akt: 29.01.2018 11:53 Print

Polizei zieht viele Maut-​​Sparer aus dem Verkehr

FRIDHAFF – Die Beamten der Police Grand-Ducale führten am Freitag eine großangelegte Schwerlastkontrolle auf der N7 durch. Sie ahndeten zahlreiche Verstöße.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Dieser Einsatz hat sich aus Sicht der Police Grand-Ducale gelohnt: Die Beamten führten am Freitag auf der N7 in Höhe Fridhaff bei Diekirch eine großangelegte Schwerlastkontrolle durch.

Schwerpunkt der Kontrolle war der Transitverkehr, also die Lkw, die Luxemburg durchqueren ohne hierzulande Fracht abzuladen oder aufzunehmen. Gerade die N7 ist eine beliebte Straße, um die Mautgebühren der Nachbarländer zu umgehen.

Insgesamt stellten die Beamten 40 Protokolle aus. Darunter waren auch einige Fahrer, die ihre Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert hatten. Ihre Fahrzeuge wurden stillgelegt, bis die Sicherung nachgebessert worden war.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 26.01.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Europa und die Maut . . . -_-

    einklappen einklappen
  • Bleechi am 27.01.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    An hei am Eck Reidener Kanton Richtung Martel ass et nit besser,hei fuern se och iwert Nationalstrossen iwert Hueschtert via Rammerech- Keitscht op Martel,an hun geschwenn all Stroosen futti gemeet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bleechi am 27.01.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    An hei am Eck Reidener Kanton Richtung Martel ass et nit besser,hei fuern se och iwert Nationalstrossen iwert Hueschtert via Rammerech- Keitscht op Martel,an hun geschwenn all Stroosen futti gemeet.

  • Niemand am 26.01.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Europa und die Maut . . . -_-

    • Peter Meier am 26.01.2018 23:17 Report Diesen Beitrag melden

      Seit dem Mittelalter hat sich nix geändert: Überall lungern die lokalen Fürsten und verlangen Wegezoll. Die Untergebenen müssen ihren Zehnt beim Fürsten abgeben. Was, nur ein Zehntel? Was waren das noch gute Zeiten! Aber 10 ist ja doch größer als 2. Oder denk ich jetzt falsch?

    einklappen einklappen