In Luxemburg

22. September 2017 10:25; Akt: 22.09.2017 11:03 Print

Zu laut – Einbrecher auf frischer Tat ertappt

GONDERINGEN/LUXEMBURG – In Luxemburg sind in den letzten beiden Tagen sechs Einbrüche begangen worden. In einem Fall konnten die Täter direkt festgenommen werden.

Hier trieben verschiedene Täter ihr Unwesen.

Zum Thema

Zwei mutmaßliche Einbrecher haben vorgestern Mittag in Gonderingen versucht in ein Haus einzubrechen. Dabei stellten sie sich aber dermaßen ungeschickt an, dass die Bewohnerin des Hauses durch den Lärm, den sie verursachten auf die beiden aufmerksam wurde.

Als sie in ihrem Hausflur nach dem Rechten sah, stieß sie auf die Täter. Die ergriffen umgehend die Flucht. Die Frau verständigte sofort die Polizei, die die Einbrecher nur wenige hundert Meter vom Tatort festnehmen konnte. Auf der Dienststelle durchsuchten die Polizisten die Übeltäter und stellten Diebesgut aus anderen Einbrüchen sicher. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet und die beiden Männer dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Weitere Einbrüche in Luxemburg-Stadt und in Kayl

Sowohl in der Rue François Baclesse als auch in der Rue Arthur Herchen, der Rue Fernand d'Huart und in der Avenue du X. Septembre gab es weitere Einbrüche in Mehrfamilienhäuser. Hier konnten die Täter aber in allen Fällen flüchten. Die Eingangstüren wurden mit Gewalt aufgebrochen und Wertgegenstände aus den Wohnungen entwendet. Ob es sich dabei um eine Serie handelt, ist noch nicht bekannt.

Auch einen Patienten eines Krankenhauses hat es getroffen. Sein Auto, das eigentlich in seiner Garage stehen sollte, wurde mit eingeschlagener Scheibe auf der A3 kurz vor einer Raststätte gefunden. Die Beamten kontaktierten den Besitzer des Fahrzeugs telefonisch. Der fiel aus allen Wolken und äußerte den Verdacht, dass bei ihm eingebrochen worden sein müsse. Ein Bekannter überprüfte sofort die Wohnung des Mannes und bestätigte den Verdacht. Beamte der Spurensicherung untersuchten die Wohnung. Weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • O.J. am 22.09.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Die Partei die gegen Einbrecher und Diebe vorgeht - mit erbarmungslosen Strafen - kriegt meine Stimme.

Die neusten Leser-Kommentare

  • O.J. am 22.09.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Die Partei die gegen Einbrecher und Diebe vorgeht - mit erbarmungslosen Strafen - kriegt meine Stimme.