In Mensdorf

07. Mai 2018 12:56; Akt: 07.05.2018 13:01 Print

Fluchtfahrer – Polizist rettet sich mit Sprung

MENSDORF – Bei einer Tempokontrolle wurde ein Mann von der Polizei zum Halten aufgefordert. Dieser gab jedoch Gas – und fuhr direkt auf einen Beamten zu.

Zum Thema

Rettung in letzter Sekunde: Eine Streife führte am vergangenen Freitag in Mensdorf eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 12.50 Uhr blitzten sie einen Fahrer, der mit 63 Stundenkilometern in der Rue de Beyren unterwegs war. Dort sind 50 km/h erlaubt.

Der Polizist gab dem Mann ein Haltezeichen. Doch anstatt anzuhalten, beschleunigte der Wagen und hielt direkt auf den Beamten zu. Dieser sprang kurz vor dem Zusammenprall in einen Straßengraben. Dann flüchtete der Fahrer.

Kurze Zeit später konnte der Täter ermittelt werden. Der Mann ist nicht im Besitz eines Führerscheins und erhielt eine Strafanzeige. Zudem wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und am Samstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maxim am 07.05.2018 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An deen huet net mat senger Pistoul geschoss op en.

    einklappen einklappen
  • Anunnaki am 07.05.2018 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Maaaa gesais de mol ! Et geet dach ! hei de beweis ! Also waat soll daat einfach op d leit ze schéissn ? Dat.war Mord an geheiert an den Prisong ganz einfach .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anunnaki am 07.05.2018 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Maaaa gesais de mol ! Et geet dach ! hei de beweis ! Also waat soll daat einfach op d leit ze schéissn ? Dat.war Mord an geheiert an den Prisong ganz einfach .

  • Maxim am 07.05.2018 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An deen huet net mat senger Pistoul geschoss op en.

    • DINGO am 07.05.2018 22:31 Report Diesen Beitrag melden

      Dir schéngt Spezialist an der Matière ze sinn. Hoffentléch sidd Dir an ärer Arbecht esou schnell ewéi mat ären Uerteeler.

    • Jos61 am 09.05.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      Dingo, daat waat de Maxim schreiwt ass keen Uerdel mee eng Tatsaach! Ech mengen dier sidd matt aeren Uerdeeler mei schnell ewei de Maxim, an dann nach seng Aarbecht ze kommenteieren, dei nu mol guer neischt matt sengem Text ze dinn huet.

    einklappen einklappen