In Luxemburg

04. Januar 2018 15:32; Akt: 05.01.2018 07:15 Print

Straßen-​​Rüpel macht es der Polizei einfach

LUXEMBURG – Dieses Verhalten musste ja geahndet werden. Ein Fahrer darf dank gleich mehrerer Vergehen 400 Euro berappen und hat nun vier Punkte weniger auf dem Konto.

Zum Thema

Wenn man schon den Dicken im Straßenverkehr raushängen lässt, dann aber richtig. Das dachte sich wohl ein Mann, der in der Nacht auf Donnerstag in der hauptstädtischen Rue de Hollerich unterwegs war.

Zunächst missachtete er gegen 0.40 Uhr eine rote Ampel und düste einfach über die Straße. Da er schon in den Büßerkatalogmodus geschaltet hatte, nahm er anschließend noch schnell die Busspur. Auch ansonsten legte der Mann ein aggressives und gefährliches Fahrverhalten an den Tag – und das alles vor den Augen einer Streife.

Die Polizisten stoppten den Verkehrsrowdy. Wie sich herausstellte, stand dieser auch unter Alkoholeinfluss. Alles in allem hat sich der Ausflug für den Fahrer gelohnt. Er bekommt vier Punkte abgezogen und muss wegen mehrerer Vergehen eine Strafe von insgesamt 400 Euro bezahlen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RE55 am 04.01.2018 23:41 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do ass ee Witz!!!! Aggressiv, gefeierlech an Panz voll ennerwee. Mee zu Letzebuerg ass daat keen Probleem 400 Euro an e puer punkten. Letzebuerger Staat , hutt dir se nach all der Rei no, sou eppes ass eng Gefor vir Menschheet an geheiert doutsecher net mei op eis Stroos.

Die neusten Leser-Kommentare

  • RE55 am 04.01.2018 23:41 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do ass ee Witz!!!! Aggressiv, gefeierlech an Panz voll ennerwee. Mee zu Letzebuerg ass daat keen Probleem 400 Euro an e puer punkten. Letzebuerger Staat , hutt dir se nach all der Rei no, sou eppes ass eng Gefor vir Menschheet an geheiert doutsecher net mei op eis Stroos.