In Luxemburg

06. Juli 2018 08:02; Akt: 06.07.2018 09:39 Print

Einbrecher sollen Auto als Rammbock benutzt haben

LUXEMBURG-STADT – Ein Geschäft an der Grand-Rue ist in der Nacht auf Freitag ausgeraubt worden. Die Einbrecher haben die Front mit massiver Gewalteinwirkung durchbrochen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Das Geschäft «Lineheart City» ist auf den Verkauf von Produkten aus dem Hause Apple spezialisiert. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde es nun Zielscheibe eines Verbrechens. Gegen 2.35 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil in der Grand Rue in Luxemburg-Stadt ein Alarm ausgelöst wurde.

Informationen zufolge, die L’essentiel von Seiten eines Leserreporters erhalten hat, ist ein Wagen in die Front des Geschäfts gekracht und hat dabei eine Scheibe demoliert. Dies konnte die Polizei auf Nachfrage jedoch nicht bestätigen. Es gebe derzeit keine genauen Erkenntnisse über den Tathergang. Klar ist nur, dass die Front des Geschäfts – ein Gitter aus Metall und eine Fensterscheibe – durch Gewalteinwirkung beschädigt wurde.

Zeugenaussagen zufolge waren mehrere Täter vor Ort, die zur Zeit des Einbruchs bei der Flucht in einem dunklen Wagen beobachtet wurden. Nach einer ersten Bestandsaufnahme nahmen die Einbrecher etliche hochwertige Apple-Geräte mit, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Eine Fahndung wurde direkt im Anschluss an den Einbruch eingeleitet; bisher blieb sie jedoch ohne Erfolg.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rodolfo am 06.07.2018 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @@kaa - könnt dir daat mat de Statistiken opbauschön erklärön.

  • jimbo am 06.07.2018 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MacBook an iPad ze verkafen, (OVP) vun allem nach 10Stéck do. Den eischten ass vir. Alles zum halwe Präis! (∩_∩)

  • kaa am 07.07.2018 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rodolfo: virun kurzem war hei um site Riets vun enger « Lux hat weltweit die meisten Autos” mat gudden Commentairen, bessen virdrun eng iwwert eisen Alkohokkonsum an déi mam héjen Liwenniveau ass periodesch um ordre du jour. Meng IRONIE hat d’Aussoe: watt méi esou Statistiken publizéiert gin, watt méi Letzebuerg an de Fokus vun dubiosen Leit geréit. War selwer an deem Geschäft wéi probéiert gouf e puer Iphones onbezuelt matgoen ze loossen. ech war et net (Humor).

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 07.07.2018 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rodolfo: virun kurzem war hei um site Riets vun enger « Lux hat weltweit die meisten Autos” mat gudden Commentairen, bessen virdrun eng iwwert eisen Alkohokkonsum an déi mam héjen Liwenniveau ass periodesch um ordre du jour. Meng IRONIE hat d’Aussoe: watt méi esou Statistiken publizéiert gin, watt méi Letzebuerg an de Fokus vun dubiosen Leit geréit. War selwer an deem Geschäft wéi probéiert gouf e puer Iphones onbezuelt matgoen ze loossen. ech war et net (Humor).

  • rodolfo am 06.07.2018 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @@kaa - könnt dir daat mat de Statistiken opbauschön erklärön.

  • jimbo am 06.07.2018 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MacBook an iPad ze verkafen, (OVP) vun allem nach 10Stéck do. Den eischten ass vir. Alles zum halwe Präis! (∩_∩)

  • kaa am 06.07.2018 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weider nach d‘Statistiken opbauschen, Beispill: Luxembourg huet déi meeschten Autoen, Alkohol, Akommes usw usw. Da sin mer secher datt bei den (auslänneschen?) Kriminellen d’Opmierksam fir d’Luxusländschen zouhöllt..

    • @kaa am 06.07.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      Wat Dir ëmmer fir e Brach hei schreiwt, dat geet op keng Kouhhaut.

    einklappen einklappen