In Luxemburg

10. November 2015 12:06; Akt: 10.11.2015 14:04 Print

Lkw-​​Transitverbot wegen Feiertag in Frankreich

LUXEMBURG - Frankreich begeht am Mittwoch das Ende des Ersten Weltkrieges. Ein dort geltendes Fahrverbot hat – wie immer – Auswirkungen auf Luxemburg.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das am morgigen Mittwoch, 11. November, in Frankreich geltende Lkw-Fahrverbot hat ab Dienstagabend Folgen für den Verkehr auf Luxemburgs Straßen. Die Police Grand-Ducale wird Laster, die nur das Großherzogtum auf dem Weg nach Frankreich passieren wollen, bereits an der Grenze aus dem Verkehr ziehen. Dies könnte zu Staus führen – jedoch weniger im Landesinneren.

In einer Mitteilung von Dienstag kündigt die Polizei an, diese Kontrollen auf der Trierer Autobahn A1 in Höhe Potaschberg und auf der Areler A6 an der Ausfahrt Windhof durchzuführen. Das Transitverbot gilt von Dienstagabend, 21.30 Uhr, bis Mittwochabend, 21.45 Uhr.

Grund für das Lkw-Fahrverbot in Frankreich ist der Feiertag zum Waffenstillstand von Compiègne, der 1918 das Ende des Ersten Weltkriegs besiegelte. Auch Belgien gedenkt der «Armistice». Dort gilt hingegen kein Lkw-Fahrverbot.

(pw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • elmel am 10.11.2015 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Aber nicht nur in Frankreich denn auch Belgien "feiert" das Ende des ersten Weltkriegs (Armistice = Waffenstillstand) sodass es Probleme nicht nur Richtung Frankreich sondern auch Richtung Belgien geben wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • elmel am 10.11.2015 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Aber nicht nur in Frankreich denn auch Belgien "feiert" das Ende des ersten Weltkriegs (Armistice = Waffenstillstand) sodass es Probleme nicht nur Richtung Frankreich sondern auch Richtung Belgien geben wird.

    • L'essentiel Online am 10.11.2015 14:06 Report Diesen Beitrag melden

      Lieber Elmel, in Belgien ist der 11. November zwar auch ein Feiertag, dort gilt aber kein Lkw-Fahrverbot. Wir haben diese Information im Text ergänzt. Vielen Dank und herzliche Grüße, die Redaktion.

    einklappen einklappen