In Luxemburg

19. Juni 2018 15:56; Akt: 19.06.2018 16:26 Print

Autodieb liefert sich waghalsige Verfolgungsjagd

BARTRINGEN – Die Polizei hat in der vergangenen Nacht einen Autodieb auf der Autobahn A1 verfolgt. Dieser war mit immenser Geschwindigkeit unterwegs.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht zum Dienstag lieferte sich die Polizei eine Verfolgungsjagd mit einem waghalsigen Autodieb. Gegen 2 Uhr nachts ging in Oberanven die Meldung über einen Autodiebstahl ein. Bereits wenig später konnte die Polizei den gestohlenden Sportwagen auf der Autobahn A1 ausfindig machen. Der Täter war mit immenser Geschwindigkeit unterwegs. In Höhe Helfenterbrück versuchte die Polizeistreife den Raser auszubremsen.

Der flüchtige Fahrer zeigte sich davon allerdings wenig beeindruckt. Er trat erneut aufs Gaspedal und bretterte mit Vollgas zwischen den voranfahrenden Polizeiautos hindurch. Dabei rammte er die Streifenwagen und flüchtete weiter über die Ausfahrt Bartringen.

Erst in der Rue Jean Bertels ist es den Beamten schließlich gelungen den waghalsigen Fahrer zu stoppen und die Handschellen klicken zu lassen. Am Dienstag wurde er dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blannenjang am 19.06.2018 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn mam Tesla Gudd geschafft as gin !

  • kaa am 19.06.2018 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech war de geschrammten Policeauto net den deieren Tesla. Wees net op den Herr Musk nach Ersaatzdeeler huet..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blannenjang am 19.06.2018 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn mam Tesla Gudd geschafft as gin !

  • kaa am 19.06.2018 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech war de geschrammten Policeauto net den deieren Tesla. Wees net op den Herr Musk nach Ersaatzdeeler huet..