In Luxemburg

05. September 2021 19:47; Akt: 05.09.2021 19:55 Print

Betrunkene Person von Wachhund gebissen

LUXEMBURG-STADT – Am Samstag kam es in der Avenue de la Gare zu einem Zwischenfall, an dem vier G4S-Beamte, ein Wachhund und eine alkoholisierte Person beteiligt waren.

storybild

In Luxemburg ist eine betrunkene Person von einem Wachhund gebissen worden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstag gegen 22.30 Uhr hat eine betrunkene Person vier Sicherheitsleute der Firma G4S angegriffen, die im Bahnhofsbereich patrouillierten. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einer Schlägerei, wodurch die Person durch Hundebisse verletzt wurde, während sie am Boden lag. Mehrere Videos des Vorfalls kursierten am Sonntag in verschiedenen sozialen Netzwerken.

Die Polizei, die mit zahlreichen Beamten vor Ort eintraf, teilte mit, dass «eine Person verletzt und ins Krankenhaus gebracht wurde, aber nicht stationär behandelt werden musste». Die Ermittlungen laufen nach Polizeiangaben noch.

Zur Erinnerung: Die Bürgermeisterin von Luxemburg, Lydie Polfer, hatte im vergangenen Frühjahr das Sicherheitsunternehmen G4S für einen sechsmonatigen Einsatz in drei Stadtvierteln, darunter auch im Bahnhof, engagiert.

(Jean-François Colin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Richard am 06.09.2021 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    An een Wirstchen fir den Muppi

  • Barbara Schmitz am 06.09.2021 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo, guter Hund

  • Ac1 am 06.09.2021 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet den Hond nach gesechter

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ac1 am 06.09.2021 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet den Hond nach gesechter

  • Richard am 06.09.2021 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    An een Wirstchen fir den Muppi

  • Barbara Schmitz am 06.09.2021 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo, guter Hund