In Luxemburg

19. Dezember 2019 08:18; Akt: 19.12.2019 12:09 Print

Betrunkener donnert mit Tempo 180 über die A3

LUXEMBURG – Die Polizei ist in der Nacht auf Donnerstag auf einen Mann aufmerksam geworden, weil er «sehr sportlich» durch den Kreisel Gluck gefahren war.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Streife der Police Grand-Ducale hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen Autofahrer aufgrund seiner Fahrweise gestoppt. Wie es im Polizeibericht heißt, ist der Mann gegen 3 Uhr «sehr sportlich» durch den Kreisverkehr Gluck im Süden der Stadt Luxemburg gefahren.

Anschließend fuhr er mit hoher Geschwindigkeit auf der A3 in Richtung Süden weiter. Bevor sie den Wagen stoppten, stellte die Polizei eine Geschwindigkeit von 180 Stundenkilometern fest. Ein anschließender Alkoholtest verlief positiv, ein Protokoll wurde erstellt. Seinen Führerschein musste der Fahrer jedoch nicht abgeben.

Auf Nachfrage von L'essentiel erklärte die Polizei, dass die Messung der Beamten für einen Führerscheinentzug zunächst nicht ausreiche. Bei der Messung kam kein Radar zum Einsatz, sondern die Beamten schätzten die Geschwindigkeit anhand des eigenen Tachos. Die Ergebnisse seien von den Polizisten «selbstverständlich in ihrem Bericht aufgeführt worden» und könnten so vor Gericht gegen den Fahrer verwendet werden, sagte ein Polizeisprecher.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Drakon am 19.12.2019 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Das Protokoll wird wohl 150 €uro kosten . Für Promille und Raserei insgesamt.

  • Carpe Diem am 19.12.2019 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    180 km/h und ein positiver Alkoholtest. Trotzdem darf er seinen Führerschein behalten. Wahnsinn.

    einklappen einklappen
  • Pepe-Ren am 19.12.2019 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo. Jo, déi eng Därfen déi, aner därfen net. Een klengen Stieflechen hät schon den Führeschein direkt Ofgeholl kritt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Drakon am 19.12.2019 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Das Protokoll wird wohl 150 €uro kosten . Für Promille und Raserei insgesamt.

  • Pepe-Ren am 19.12.2019 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo. Jo, déi eng Därfen déi, aner därfen net. Een klengen Stieflechen hät schon den Führeschein direkt Ofgeholl kritt.

  • Carpe Diem am 19.12.2019 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    180 km/h und ein positiver Alkoholtest. Trotzdem darf er seinen Führerschein behalten. Wahnsinn.

    • Jimmy am 19.12.2019 10:53 Report Diesen Beitrag melden

      bei 130 Soll erfüllt das noch nicht das delict de grand vitesse

    einklappen einklappen