In Luxemburg

13. April 2020 13:19; Akt: 14.04.2020 13:45 Print

Betrunkener Fahrer kracht in eigenes Haus

LUXEMBURG – Die Beamten der Police Grand-Ducale hatten in den vergangenen Stunden alle Hände voll mit betrunkenen Fahrern zu tun.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch wenn durch die Corona-Pandemie auf den Straßen Luxemburgs weitaus weniger los ist als sonst, heißt das nicht, dass die Polizei weniger Arbeit mit betrunkenen Fahrern hat.

Der erste Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 18.15 Uhr im Norden des Landes, in Weiswampach. Dort hatte ein Fahrer, der zu tief ins Glas geschaut hatte, ein geparktes Fahrzeug und Verkehrsschilder gerammt. Anstatt sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete er. Eine Streife machte den Unfallfahrer jedoch wenig später ausfindig. Die Polizei kassierte den Führerschein ein und zog das Auto aus dem Verkehr.

In Beckerich setzte sich ein Mann in das Auto seiner Familie und unternahm eine Spritztour. Bei seiner Rückkehr verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte in das eigene Haus. Die angerückte Polizei stellte fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein besaß. Gegen 21 Uhr entdeckte eine Polizeistreife in Luxemburg einen Fahrer, der in Schlangenlinien auf der Rue du Laboratoire unterwegs war. Weil auch er betrunken war, musste er seinen Führerschein abgeben.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HolmirmalneFlascheBier am 14.04.2020 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Caféen si jo alleguerten zou. Alkohol hunn se dann entweder doheem gedronk an einfach ronderem gefuer oder op der Tankstell sech een eragekippt a mam Auto nees Heem. Déi sinn jo dann nach méi blöd wéi soss a missten méi eng häfteg Strof kréien. Beim spadséieren brauch een sech keen erofzekippen!

    einklappen einklappen
  • Aly S. am 13.04.2020 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wei aset meigelech, dat trotz Ausgehverbot nach Vollerten Nuets op de Stroossen sin? Dei missten dach 4 Mol gestrooft gin.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • HolmirmalneFlascheBier am 14.04.2020 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Caféen si jo alleguerten zou. Alkohol hunn se dann entweder doheem gedronk an einfach ronderem gefuer oder op der Tankstell sech een eragekippt a mam Auto nees Heem. Déi sinn jo dann nach méi blöd wéi soss a missten méi eng häfteg Strof kréien. Beim spadséieren brauch een sech keen erofzekippen!

    • marc toussing am 15.04.2020 15:41 Report Diesen Beitrag melden

      viil dei och an normaler zait matt alkohol erwescht giin hun doheem gesoof

    einklappen einklappen
  • Aly S. am 13.04.2020 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wei aset meigelech, dat trotz Ausgehverbot nach Vollerten Nuets op de Stroossen sin? Dei missten dach 4 Mol gestrooft gin.

    • Romain Goergen am 14.04.2020 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      Hun ech mech och schon gefrot. Do ass eppes faul.

    • @allen zwee am 14.04.2020 12:42 Report Diesen Beitrag melden

      Wat "faul" ass, ass dass et eben ëmmer Idiote gëtt, déi sech net ugesprach fillen an déi mengen, et wier net fir si. Géint Dommheet ass leider kee Kraut gewuess.

    einklappen einklappen