In Luxemburg

12. September 2018 15:15; Akt: 12.09.2018 15:52 Print

Dieb lässt Waren im Wert von 1500 Euro mitgehen

HOWALD – Ein Langfinger, der innerhalb von zwei Wochen mehrere Male auf Beutezug ging, konnte nun gestellt und verhaftet werden.

storybild

Die Polizei verhaftete den Mann. (Symbolbild: Editpress)

Zum Thema

Die Police Grand-Ducale hat am Montag einen umtriebigen Ladendieb verhaftet. In einem Einkaufszentrum in der Rue des Scillas wurde er auf frischer Tat ertappt: Ein Wachmann beobachtete den Mann, als er ein Paar Schuhe aus ihrem Karton nahm und in seinen Rucksack steckte. Nachdem er an der Kasse ohne zu bezahlen vorbeiging, fing ihn der Wachmann ab.

Der Mann wurde von den Angestellten schon länger des Ladendiebstahls verdächtigt, konnte aber nie erwischt werden. Nachdem er gestellt wurde, gestand er der Mann weitere Diebstähle und Diebesgut in einer Hecke vor dem Einkaufszentrum versteckt zu haben.

Die Polizei fand die besagten Gegenstände und beschlagnahmte sie. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Dieb vom 28. August bis zum 8. September Parfüm im Wert von 1000 Euro sowie zwölf Lautsprecher im Wert von 500 Euro gestohlen hat. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen und heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.