Luxemburg

25. Oktober 2021 11:06; Akt: 25.10.2021 11:27 Print

Disco in Belval missachtet Sperrstunde

ESCH/ALZETTE – In der Nacht auf Sonntag hat die Polizei in Belval Verstöße gegen die Sperrstunde festgestellt. Nicht der erste Verstoß der Betreiber an diesem Wochenende.

storybild

Die Polizei beendet die Party in Belval gleich zwei Mal. (Bild: Editpress/Pixabay/Symbolfoto)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Diskothekenbetreiber in Esch/Alzette hat am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal gegen die Sperrstunde verstoßen. In der Nacht auf Sonntag seien bei einer Kontrolle kurz nach 1 Uhr etwa 200 Gäste in dem Tanzlokal gewesen, wie die Polizei am Montag mitteilt.

Die Verantwortlichen vor Ort hätten sich nach Darstellung der Beamten zunächst unbeeindruckt von der Polizeipräsenz gezeigt. Erst als die Einsatzkräfte ihnen die gesetzlichen Bestimmungen eingehend erläutert habe, habe man den Disco-Betrieb eingestellt und die Leute hätten das Lokal verlassen.

Zuvor war die Disco am Vorabend negativ aufgefallen. Bei einer Kontrolle gegen 1.40 Uhr hätten die Polizisten zwischen 100 und 150 Personen in den Innenräumen angetroffen. Erst nach Aufforderung der Beamten sei die Party sofort abgebrochen worden. Gegen den Betreiber wurde in beiden Fällen Anzeige erstattet.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jos am 25.10.2021 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht diskutieren. Beim 2. Verstoss schließen.

    einklappen einklappen
  • PSV am 25.10.2021 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was haben denn die Drogendealer mit der Sperrstunde in Belval zu tun 2 total unterschiedliche Baustellen ! Anmerkung an Kaabes !!!

    einklappen einklappen
  • superjhemp am 25.10.2021 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech gëtt dat eng fatzeg Strof

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michi Delarue am 25.10.2021 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst die Leute doch Spass haben. Diese Verbotsgesellschaft nervt gewaltig.

  • edsi6 am 25.10.2021 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo do sinn mir stark an Police och et war bestemt roueg, Me wann Pkw rennen wéi eppes oder Motorieder do gedeit e n gehn wou ass dheftz vun der Police hei aremséileg

  • mp3 am 25.10.2021 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dicht machen und fertig. Die Regeln gelten für alle. Wer sich nicht an eine einfache Serrstunde halten kann, der hält sich auch an andere Sachen nicht

  • PSV am 25.10.2021 14:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was haben denn die Drogendealer mit der Sperrstunde in Belval zu tun 2 total unterschiedliche Baustellen ! Anmerkung an Kaabes !!!

    • Kaabes am 25.10.2021 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      vielleicht weil sie dafür keine Zeit mehr haben, ist ja einfacher die normalen Bürger ständig für Banalitàten zu nerven!

    einklappen einklappen
  • De Grand-Sack am 25.10.2021 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Kleinkarrierter Sauhaufen, was ist denn schon daran schlecht wenn man wegen der Pandemie bedingeten Auflagen einmal ein bisschen über die Stränge schlägt, verdammt wollt ihr alle wieder an eurer selbst auferlegten Strenge ersticken

    • packtiech am 25.10.2021 15:56 Report Diesen Beitrag melden

      tja sind halt alles brave Schafe aber immer mehr wachem auf,gott sein Dank!

    • inapt am 25.10.2021 17:26 Report Diesen Beitrag melden

      Tja, All déi Domm déi sech un d'Reglementer haalee, daerfen da matbludden wëll wéinst esou Blödmänner demnächst dann erëm alles zougemeet gëtt.

    • Fiisschen am 25.10.2021 18:07 Report Diesen Beitrag melden

      Wohl keiner in Ihrer Jugend dagewesen, der Ihnen mal die Grenzen gezeigt hat, dann müssen Sie es halt jetzt lernen

    • De Grand-Sack am 27.10.2021 10:01 Report Diesen Beitrag melden

      Ich wünsche dir eine ruhige Lage auf dem Friedhof!!!!

    einklappen einklappen