Polizeieinsatz

13. Juli 2020 18:43; Akt: 13.07.2020 19:09 Print

Drogendealer legt Zugverkehr lahm

LUXEMBURG-STADT – Auf der Flucht vor der großherzoglichen Polizei über die Gleise hat ein mutmaßlicher Drogendealer den Zugverkehr in Luxemburg lahmgelegt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein mutmaßlicher Drogendealer am Sonntagnachmittag den Bahnverkehr in Luxemburg lahmgelegt. Wie die Police Grand-Ducale am Montag mitteilt, wurden am Sonntag gegen 16.30 Uhr mutmaßliche Drogendealer auf der Place de la Gare gemeldet. Als die Beamten die Tatverdächtigen kontrollieren wollten, flüchteten die drei Personen in verschiedene Richtungen. Zwei der flüchtenden Personen konnten in Höhe der Passerelle am Bahnhof gestellt werden.

Der Dritte aber flüchtete über die Bahngleise, weshalb der Zugverkehr für einige Zeit eingestellt werden musste. Wie die Polizei mitteilt, konnte aber auch er nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Bei dem Zugriff wurden insgesamt 16 Plomben Heroin beschlagnahmt, welche ersten Untersuchungen nach den drei Tatverdächtigen zugeordnet wurden. Des Weiteren stellte die Polizei vier Mobiltelefone und Bargeld sicher.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die drei Tatverdächtigen festgenommen und heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(aub/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roby @Pit am 14.07.2020 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau sou as et, dat Land an seng Politik katzt mech just nach un, an ganz schlemm as et zenter Gambia

  • Pit am 13.07.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get hinnen kuerz op dFangeren geklappt "Dudu mach dat nie mei" an ferdeg.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roby @Pit am 14.07.2020 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau sou as et, dat Land an seng Politik katzt mech just nach un, an ganz schlemm as et zenter Gambia

  • Pit am 13.07.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get hinnen kuerz op dFangeren geklappt "Dudu mach dat nie mei" an ferdeg.