In Luxemburg

03. Juli 2017 11:43; Akt: 03.07.2017 11:49 Print

Erneut wilder Müll im Wald bei Itzig entdeckt

ITZIG - Im Waldstück «Homesbësch» ist erneut illegal entsorgter Bauschutt entdeckt worden. Erst vor wenigen Tagen war ein ähnlicher Fall bekannt geworden.

storybild

Die Unbekannten hinterließen im Wald eine kleine Müllhalde. (Bild: Police grand-ducale)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Gemeindeverantwortlichen in Itzig bereiten dreiste Müllentrümpler Sorgen. Nach einem ersten Fall Ende Juni haben Unbekannte am vergangenen Wochenende erneut illegal Baumaterial im Gebüsch entsorgt. Die Polizei fand Samstag und Sonntag im Waldstück Homesbësch Fenster- und Türrahmen aus Holz sowie Mörtel und Bauschutt.

Die Behörde hat einen Zeugenaufruf gestartet und bittet aufmerksame Bewohner um Mithilfe. Die Strafen für illegale Müllentsorgung bewegen sich übrigens zwischen 24 und 250 Euro.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario deckt auf am 04.07.2017 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man für die Müllentsorgung nich soo viel Geld berappen müsste dann würden die Leute den Müll nicht wild entsorgen.

  • Blacky am 03.07.2017 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wen sollen diese kleinen Strafen abschrecken ,fuer 24 Euro kriegt man nicht mal einen Container vor die Tuer gestellt,wenn der Muell gemischt ist und die Entsorgungsfirma sortieren, muss reichen 250 Euro auch nicht !! Meiner Meinung muessten die Strafen so hoch sein,dass solche Umweltverunreiniger es richtig spueren ,bei diesen Strafen haben diese, wenn Sie erwischt werden, ja fast noch Geld gespart !!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mario deckt auf am 04.07.2017 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man für die Müllentsorgung nich soo viel Geld berappen müsste dann würden die Leute den Müll nicht wild entsorgen.

  • Blacky am 03.07.2017 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wen sollen diese kleinen Strafen abschrecken ,fuer 24 Euro kriegt man nicht mal einen Container vor die Tuer gestellt,wenn der Muell gemischt ist und die Entsorgungsfirma sortieren, muss reichen 250 Euro auch nicht !! Meiner Meinung muessten die Strafen so hoch sein,dass solche Umweltverunreiniger es richtig spueren ,bei diesen Strafen haben diese, wenn Sie erwischt werden, ja fast noch Geld gespart !!

    • Maxim am 03.07.2017 14:44 Report Diesen Beitrag melden

      250 Euro pro Kilo sollte man es verrechnen. Das ware gerecht. Und an die wo es so einfach hinlegen : gib es mir. Diese fenstern sehen ja no gut aus. kann sicherlich damit was machen hehe.

    • Machiavelli am 03.07.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Blacky : Sie haben absolut Recht ! So lächerlich geringe Bussen sind eine regelrechte Einladung zur wilden Entsorgung. Der Gesetzgeber sollte mal aufwachen und die Strafen mindestens verzehnfachen !

    • boien am 16.08.2017 10:27 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach--wenn die müllabfuhr so teuer ist sollten die umweltsünder dazu verdonnert werden während mindestens 6 monaten den müll sammeln--natürlich ohne dafür bezahlt zu werden

    einklappen einklappen