Kontrollen in Luxemburg

13. Juni 2018 15:58; Akt: 13.06.2018 16:25 Print

Fahren auf dem Gehweg -​​ Polizei bestraft Radler

LUXEMBURG - Die Polizei führte am Mittwoch am Bahnhof eine ungewöhnliche Kontrolle durch. Sie nahm Radfahrer und Fußgänger ins Visier - und erwischte einige Übeltäter.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch Radfahrer und Fußgänger müssen sich an Verkehrsregeln halten. Das mussten einige Betroffene am Mittwoch am eigenen Leib spüren. Die Polizei schaute diesen zwischen 8.15 Uhr und 9 Uhr am Luxemburger Hauptbahnhof genau auf die Finger, beziehungsweise Füße.

Innerhalb von nur 45 Minuten verwarnten die Beamten 35 Radfahrer und zwei Fußgänger in der Avenue de la Gare gebührenpflichtig. Ein Drahteselfreund erhielt sogar ein Protokoll.

Grund für die Strafen war vor allem das Fahren auf dem Bürgersteig. Dafür muss man laut Gesetz derzeit 74 Euro berappen. Einige Radler mussten auch deshalb eine Buße zahlen, weil sie mit Kopfhörern unterwegs waren oder telefonierten.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dimitrij am 13.06.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann deen gréngen Bausch eraus fënnt ween do un seng Schützlingen gaangen ass ....... :))

  • De Schleek am 13.06.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Kostet telefonieren auf dem Rad auch 2 Punkte auf dem Führerschein ?

  • Maxim am 13.06.2018 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut daten se just veloen am bleck haaten an net foussgänger well keng 50 m niert hinnen een bei roud iwert Stross gangen as.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex am 19.06.2018 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Jo wann ösch dann 2 Deesch dono kucken scheint öt wie wann trotz aller Kritik daat ganzt nöt vill gehollöf hout , well den Muren hun ösch der röm 3 mat häiger Geschwindigkeet gesinn mam Velo iwert den Fousgängerwee ze düsen !

  • Prisong de luxe am 16.06.2018 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Als Biërger traut een sech net méih aus dem Haus, weder zu Fouss,nach mam Velo,nach mam Auto aus Angscht vun der arroganter Police ugehaalen ze gin,déih vun firan jiddereen als Kriminellen ugeséit,sech iwerhiëflech iwer een hiermëcht an krampfhaft versicht e Grond ze fannen,fir een ze beschëllegen an engem d'Suen aus der Täsch ze zéien. Onst Land ass zu engem kriminaliséierenden Polizeistaat verkomm a mir sin all potentiel Verbriëcher, fir déih mir en neien Prisong bezuëlen an dobei laafen Bankster, Steierhannerzéier, Wirtschaftsverseucher, korrupt Politiker, mordend Diktatoren frei rondrëm!

  • Mr Crabs am 14.06.2018 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hei kann een eroem liesen wei intolerant ciclysten sin.

    • @ Mr Crabs am 14.06.2018 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Hein kann een just liesen wei intolerant Leit sinn dei leier mam Auto stau opdreiwen an net den Courage hunn en Velo ze huelen fir 2-3-4 km ze machen.

    einklappen einklappen
  • D'solutioun am 14.06.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    2590 € Protokol hun se do verdinkt !!!! Deen Budget miss weit genuch sinn fir op den Trottoir en "couloir" fir d'Veloen ze zéchnen.

  • Lächerlech am 14.06.2018 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ech sinn een vun denen dei Geschter ugehallen gouf. Et huet gestaut bis op der Gare weinst deser Police Kontroll, dofier sin d'Veloen lues op den Trottoir gefuer well Strooss komplet blokeiert waar. Soguer den Polizist den do waar huet des Aktioun lächerlech font !!!!