In Zimmer gefesselt

29. Juli 2018 15:45; Akt: 29.07.2018 16:05 Print

Familie aus Hesperingen erlebt Horror-​​Überfall

HESPERINGEN – Schock im Morgengrauen: Bei einem Einbruch in ein Haus in Hesperingen sind am Sonntagmorgen zwei Bewohner gefesselt worden. Die Täter konnten entkommen.

storybild

Die Einbrecher schlugen in der Rue Jos Sünnen in Hesperingen zu. (Bild: Google Maps/dpa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einbrecher haben am Sonntagmorgen zwei Bewohner eines Hauses in Hesperingen überwältigt und einen Tresor aufgebrochen. Die vier maskierten Täter überraschten ihre Opfer um 5 Uhr morgens und fesselten die beiden in deren Zimmern, während sie sich am Safe zu schaffen machten.

Nachdem die Einbrecher fertig waren, stahlen sie auch noch das Auto der Hausbesitzer und rasten vom Tatort in der Rue Jos Sünnen, einer Sackgasse nahe der Ortsausfahrt in Richtung Itzig, davon. Eines der Opfer konnte sich von den Fesseln befreien und die Polizei alarmieren. Nach dem Fluchtfahrzeug, einem grauen Mercedes GLC220D mit den luxemburgischen Nummernschildern XM6721, wird derzeit gefahndet. Über die Höhe der Beute machte die Polizei keine Angaben.

Die Behörde bittet jedoch in Zusammenhang mit dem Einbruch um die Mithilfe der Bevölkerung und veröffentlichte einen Zeugenaufruf.

Am Wochenende wurde der Polizei noch ein weiterer Einbruch in Esch/Alzette gemeldet (Details dazu hier). In der Hauptstadt konnte indes ein mutmaßlicher Fahrzeugeinbrecher gefasst werden. Eine Augenzeugin hatte den Mann am Samstag gegen 10 Uhr in der Route de Thionville beobachtet, wie dieser das Fenster eines Autos mit einem Stein einschlug und danach Gegenstände aus dem Auto stahl. Kurze Zeit später konnte die Polizei den Verdächtigen dank eines Fotos festnehmen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 29.07.2018 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    laut Polizeiminister ist die Kriminalität um cirka 4% gesunken,..vielleicht die Drogen/alkoholisierten Autofahrer, aber nicht um die AktenzeichenXY Verbrecher...sollen mal bei den die uns Märchen erzählen einbrechen, vielleicht kommt man dann drauf was Angst ist gefesselt zu werden, usw..

    einklappen einklappen
  • Jos. am 30.07.2018 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Täterbeschreibung?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos. am 30.07.2018 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Täterbeschreibung?

  • svendorca am 29.07.2018 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    laut Polizeiminister ist die Kriminalität um cirka 4% gesunken,..vielleicht die Drogen/alkoholisierten Autofahrer, aber nicht um die AktenzeichenXY Verbrecher...sollen mal bei den die uns Märchen erzählen einbrechen, vielleicht kommt man dann drauf was Angst ist gefesselt zu werden, usw..

    • @svendorca am 30.07.2018 10:09 Report Diesen Beitrag melden

      Und jetzt das Ganze nochmal VERSTÄNDLICH...?!

    einklappen einklappen