In Luxemburg

22. Juli 2018 13:04; Akt: 22.07.2018 13:15 Print

Fußgänger in Düdelingen tödlich verunglückt

DÜDELINGEN – Auf der N31 zwischen Düdelingen und Bettembourg hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ein tragischer Unfall ereignet. Ein Fußgänger ist überfahren worden.

storybild

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Fußgänger auf der N31 überfahren. (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat sich gegen 3.20 ein Drama auf der N31 abgespielt. Ein Fußgänger war auf der Straße unterwegs und wurde von einer Autofahrerin erfasst. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst versuchte den Mann wiederzubeleben, doch das gelang leider nicht. Nur wenig später starb der Mann im Krankenhaus.

Die Polizei konnte das Opfer bisher nicht identifizieren. Es handelt sich um einen Mann zwischen 45 und 55 Jahren mit graubraunen Haaren und einem Dreitagebart. Er trug Jeans und eine rote Daunenjacke und schob einen Einkaufswagen vor sich her.

Die Unfallfahrerin trug ebenfalls leichte Verletzungen davon und musste deshalb ins Krankenhaus. Die Polizei konnte bei ihr weder Drogen- noch Alkoholkonsum nachweisen. Nach ersten Erkenntnissen hatte sie den Mann aufgrund der Dunkelheit schlicht nicht gesehen. Nach einer Zählung von L’essentiel sind in diesem Jahr bereits 24 Menschen auf den Straßen des Großherzogtums zu Tode gekommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.