In Luxemburg

29. April 2018 14:00; Akt: 29.04.2018 14:24 Print

Fünf Verletzte auf der N15 – Zeuge erscheint bei Polizei

DIEKIRCH – Die Ermittlungen der Polizei zu dem schweren Unfall im Norden des Landes dauern an. Es soll Alkohol im Spiel gewesen sein. Nun meldete dich ein wichtiger Zeuge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Durch einen Verkehrsunfall, in den vier Fahrzeugen verwickelt waren, wurden am Samstagmorgen fünf Menschen verletzt, eine davon schwer. Die Kollision ereignete sich gegen 8.30 Uhr auf der N15 zwischen Heiderscheid, Fuussekaul und Niederfeulen im Norden des Landes. Der betroffene Streckenabschnitt musste gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei waren auch zwei Kinder beteiligt. Erste Untersuchungsergebnisse der Polizei haben ergeben, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand.

Die Polizei suchte im Anschluss nach einem Fahrer eines malvenfarbenen Audi Q2, und mit belgischem Kennzeichen, weil dieser den Unfall beobachtet hatte und zu dessen Aufklärung beitragen könne. Der Mann wurde am Samstagabend bei der Dienststelle Diekirch vorstellig. Er erklärte, dass er über die sozialen Netzwerke darauf aufmerksam wurde. Die Untersuchung der Polizei zum Hergang des Unfalls dauert auch noch am Sonntag an.

(sw/L'essentiel)