Polizeieinsatz

22. November 2020 13:06; Akt: 22.11.2020 13:20 Print

Gäste randalieren vor Luxemburger Gaststätte

LUXEMBURG-STADT – Weil einige Besucher eines Lokals die Sperrstunde nicht respektieren wollten, ist es am Samstag zu einem Handgemenge mit der Polizei gekommen.

storybild

In der Luxemburger Rue de Bonnevoie wollten sich zahlreiche Personen nicht an die Sperrstunde eines Lokals halten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Police Grand-Ducale musste am späten Samstagabend in die hauptstädtische Rue de Bonnevoie ausrücken. Dort hatten sich einige Gäste kurz vor 23 Uhr geweigert, ein Lokal trotz der geltenden Sperrstunde und mehrmaliger Aufforderung durch das Personal zu verlassen. Vor der Tür der Gaststätte begannen die Personen zu randalieren und das Personal zu beschimpfen.

Selbst als eine Polizeistreife vor Ort eingetroffen war, setzten drei Personen ihr aggressives Verhalten fort. Diese nahm die Polizei fest uns brachte sie zur Klärung der Umstände auf die Dienststelle.

Dort tobten und randalierten die Personen allerdings weiter und bespuckten und verletzten die Beamten. Weil sie sich auch in der Folge nicht beruhigten, wurden sie über Nacht in die Ausnüchterungszelle gesteckt.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schläfer am 23.11.2020 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Ausnüchterung sollte für die traurigen Helden 48 Stunden dauern und der Einsatz pro Stunde wird in Rechnung gestellt.

  • aro am 22.11.2020 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    « Da sind Gestallten... » erklär doch mal bitte

  • irina am 22.11.2020 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiß wo das war , das Lokal ist so ne Grau Zone, da kann man nicht anständig hin ???? da sind gestalten die man normal nicht sieht kein Wunder also

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schläfer am 23.11.2020 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Ausnüchterung sollte für die traurigen Helden 48 Stunden dauern und der Einsatz pro Stunde wird in Rechnung gestellt.

  • aro am 22.11.2020 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    « Da sind Gestallten... » erklär doch mal bitte

  • irina am 22.11.2020 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiß wo das war , das Lokal ist so ne Grau Zone, da kann man nicht anständig hin ???? da sind gestalten die man normal nicht sieht kein Wunder also