Police Grand-Ducale warnt

07. Dezember 2018 11:10; Akt: 07.12.2018 17:12 Print

Diebe haben bei Keyless-​​Systemen leichtes Spiel

BRIDEL/KOPSTAL – Zwei Autofahrer im Großherzogtum sind ihren Wagen los. Nun warnt die Police Grand-Ducale Autobesitzer mit Keyless-Systemen.

storybild

Die Polizei rät den Autoschlüssel in einem speziellen Schlüsseltresor aufzubewahren. (Bild: dpa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Range Rover mit dem Luxemburger Kennzeichen YL4398 wurde am Donnerstag zwischen ein und 13 Uhr gestohlen. Der Wagen parkte vor einem Haus in der Rue Paul Binsfeld in Bridel. Es handelt sich dabei um ein mit einem Keyless-System ausgestatteten Wagen.

Auch zwischen Mittwoch und Donnerstag wurde ein Fahrzeug mit Keyless-System vor einem Haus in der Montée de Bridel in Kopstal gestohlen. Es handelt sich um einen schwarzen Bmw X6 mit den luxemburgischen Kennzeichen UF4626.

Die Police Grand-Ducale rät zur besonderen Vorsicht bei Fahrzeugen mit Keyless-System. So sollten Sie ihren Schlüssel nicht in der Nähe des Eingangsbereiches ablegen, sondern in einem speziellen Schlüsseltresor, der Funkwellen abschirmt. Falls kein Schlüsseltresor vorhanden ist, könne der Autoschlüssel auch in Alufolie eingewickelt oder in einen Behälter aus Aluminium abgelegt werden. Dies biete laut Polizei allerdings keinen 100 prozentigen Schutz. Zudem sollte der Wagen, wenn möglich, stets in der Garage abgestellt werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pozilei am 07.12.2018 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ach, bitte, liebe Polizei... Dies ist doch schon seit mindestens 2017 bekannt... Wurde x-mal in den Zeitungen, in D, F und auch hier im Lande schon darauf hingewiesen... Also, weshalb erst "nun" die Autobesitzer warnen?

  • Japs am 07.12.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Gott, soll man wieder den Wagen per Zündschloss bedienen? Wieviel soll man sich denn noch neben der Arbeit körperlich betätigen? :-)

  • Premium SUV am 10.12.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wie der Name schon sagt: Keyless Go = ohne Schlüssel wegfahren. Warum sich also beschweren wenn es funktionniert ? Villeicht wäre es sinnvoll die Option "satellitengestützes Wiederfinden" mit dem Keyless System zu kombinieren ? Ah eher nein, dann verkauft man ja kein neues Auto...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Premium SUV am 10.12.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wie der Name schon sagt: Keyless Go = ohne Schlüssel wegfahren. Warum sich also beschweren wenn es funktionniert ? Villeicht wäre es sinnvoll die Option "satellitengestützes Wiederfinden" mit dem Keyless System zu kombinieren ? Ah eher nein, dann verkauft man ja kein neues Auto...

  • Japs am 07.12.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Gott, soll man wieder den Wagen per Zündschloss bedienen? Wieviel soll man sich denn noch neben der Arbeit körperlich betätigen? :-)

  • Pozilei am 07.12.2018 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ach, bitte, liebe Polizei... Dies ist doch schon seit mindestens 2017 bekannt... Wurde x-mal in den Zeitungen, in D, F und auch hier im Lande schon darauf hingewiesen... Also, weshalb erst "nun" die Autobesitzer warnen?