Luxemburg

07. April 2021 10:08; Akt: 07.04.2021 10:30 Print

Lieferwagen verletzt Passantin lebensgefährlich

REMICH – Eine Fußgängerin ist am Dienstagnachmittag in der Rue Saint-Nicolas von einem Auto erfasst worden. Die genaue Ursache des Unfalls muss noch geklärt werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Frau ist am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Rue Saint-Nicolas von einem Lieferwagen erfasst worden. Das teilt die Polizei am Mittwoch mit. Durch den Zusammenprall erlitt die Fußgängerin lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wie es der Frau derzeit geht, ist nicht bekannt. Die Spurensicherung der Polizei soll nun klären, wie es genau zu dem Unfall gekommen ist.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • klodi am 07.04.2021 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wé wär dann, wann eis Police mol giff d‘Vitesse an den Uertschaften giff kontrolléiren?

  • JC am 07.04.2021 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    de Numm vum Chauffer misst publizéiert gin ! se gin jo souwisou ned bestrôft ! d'Affer gin herno emer als Schellegen vun den Assurancen duergestallt !!!

  • marc am 07.04.2021 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    kengem méi trauen !!! ass awer och schlecht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Linda am 07.04.2021 21:36 Report Diesen Beitrag melden

    Kent drop un wou d‘Fra riwer gaang ass! Op den Zebrastraifen? Daat gouf net gesoot. Et get Zait datt am ganzen Land vir un den Zebrastraifen Ahéijungen gemaach gin!!! Dann maan d‘ Raudien automatesch méi lues! Well soss geet et vir den Auto!!

    • Kuni am 10.04.2021 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      -dann hoffen ech dass dir engkeier dringend eng Ambulanz braucht, dei dann schein gemittlech muss iwwert er gefroten Erheigungen fueren an onetz Zeit verleiert.

    einklappen einklappen
  • WalterGGM am 07.04.2021 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wéi laang vum Accident bis an d’Urgence?

  • marc am 07.04.2021 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    kengem méi trauen !!! ass awer och schlecht

  • JC am 07.04.2021 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    de Numm vum Chauffer misst publizéiert gin ! se gin jo souwisou ned bestrôft ! d'Affer gin herno emer als Schellegen vun den Assurancen duergestallt !!!

  • klodi am 07.04.2021 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wé wär dann, wann eis Police mol giff d‘Vitesse an den Uertschaften giff kontrolléiren?