In Luxemburg

23. Juli 2018 12:39; Akt: 24.07.2018 11:29 Print

Lkw erwischt Motorrad – Biker (23) tödlich verletzt

FLAXWEILER – Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Dreiborn und Flaxweiler ist am Montag ein 23-jähriger Motorradfahrer gestorben.

storybild

Der tödliche Unfall ereignete sich auf der Strecke zwischen Dreiborn und Flaxweiler. (Bild: Polizei)

Zum Thema

Auf dem CR122 zwischen Dreiborn und Flaxweiler hat sich an diesem Montag kurz vor 12 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Die Polizei meldete auf Twitter, dass ein Motorrad und ein Lkw beteiligt sind. Am Nachmittag kam die traurige Nachricht: Der Motorradfahrer hat den Unfall nicht überlebt. Der 23-Jährige aus Stadtbredimus starb noch an der Unfallstelle.

Ersten Angaben zufolge geriet der Fahrer des Klein-Lkw auf die Gegenspur, wo es anschließend zu einer Kollision mit dem Motorradfahrer kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad in die Böschung geschleudert und der Fahrer in die danebenliegende Wiese. Die freiwilligen Helfer aus Wormeldingen sowie der Rettungshubschrauber waren vor Ort im Einsatz. Sie konnten das Leben des Motorradfahrers trotz rasch eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen nicht mehr retten.

Der CR122 ist wegen der Bergungsarbeiten voraussichtlich noch bis 16 Uhr gesperrt. In dieses Jahr wurden bereits neun Motorradfahrer bei Unfällen auf den Straßen in Luxemburg getötet.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 25.07.2018 05:50 Report Diesen Beitrag melden

    Generell kann een soen, dass d'Strossen emmer méi schmuel an enk gemat gin. Do ass et jo kee Wonner, dass d'Gefierer net méi laanschteneen kommen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil am 25.07.2018 05:50 Report Diesen Beitrag melden

    Generell kann een soen, dass d'Strossen emmer méi schmuel an enk gemat gin. Do ass et jo kee Wonner, dass d'Gefierer net méi laanschteneen kommen.