Polizeikontrollen

23. September 2020 14:21; Akt: 23.09.2020 14:41 Print

Luxemburger verhalten sich in Zügen «vorbildlich»

LUXEMBURG – Die Fahrgäste der CFL halten sich an die Bestimmungen zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus. Das bestätigt nun die Police Grand-Ducale.

storybild

Die Kontrolleure haben in den Zügen der CFL keinen Verstoß gegen die Corona-Auflagen festgestellt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luxemburger halten sich im Bahnverkehr an die Maskenpflicht und die Abstandsregel. Das bestätigt nun die Polizei, die gemeinsam mit Kontrolleuren der CFL auf verschiedenen Zuglinien zwei Kontrollen im Rahmen der Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen durchgeführt hat.

Die Polizei spricht von einem «vorbildlichen Verhalten der Passagiere»: Bei einer Kontrolle am 9. September registrierten die Beamten keinen einzigen Verstoß. Eine Woche später mussten die Kontrolleure nur einem Fahrgast ein Bußgeld aufbrummen. Die Person hatte sich zwar an die Hygieneauflagen gehalten, wurde aber dabei erwischt, wie sie in Wilwerwiltz trotz einer geschlossenen Bahnschranke die Seite des Bahnsteigs wechselte.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 23.09.2020 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    "Luxemburger verhalten sich in Zügen «vorbildlich»" , und was ist mit Nicht-Luxemburger ?

  • patrick am 23.09.2020 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann soll d‘Police emol kontrollen an de Busser vum RGTR machen. Do fueren ständeg Persounen mat déi hier Mask esou baal se sëtzen eroof zéien. A wann een eppes zu denen seet, dann maulen se een nach un. War schon am Bus wéi de Chauffer d‘Police geruf huet. Wéi déi dann kontroléieren komm sin, hun se just zu denen betraffenen gesoot ; SE MISSTEN AM BUS HIER MASK UNDOËN. Dobäi hun se et dann beloos, an nët de PROTOKOLL vun 145€ geschriwen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • patrick am 23.09.2020 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann soll d‘Police emol kontrollen an de Busser vum RGTR machen. Do fueren ständeg Persounen mat déi hier Mask esou baal se sëtzen eroof zéien. A wann een eppes zu denen seet, dann maulen se een nach un. War schon am Bus wéi de Chauffer d‘Police geruf huet. Wéi déi dann kontroléieren komm sin, hun se just zu denen betraffenen gesoot ; SE MISSTEN AM BUS HIER MASK UNDOËN. Dobäi hun se et dann beloos, an nët de PROTOKOLL vun 145€ geschriwen.

  • Julie am 23.09.2020 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    "Luxemburger verhalten sich in Zügen «vorbildlich»" , und was ist mit Nicht-Luxemburger ?