Mutige Frau

22. Januar 2020 12:28; Akt: 22.01.2020 12:57 Print

Luxemburgerin serviert der Polizei einen Einbrecher

LUXEMBURG-STADT – Einer Frau ist es in der Hauptstadt nicht nur gelungen, einen Einbruch zu verhindern – sie half auch noch tatkräftig bei der Verhaftung eines Täters mit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Police Grand-Ducale wurden am Dienstag zwei Männer gemeldet, die versucht hatten, sich Zugang in ein Mehrfamilienhaus in der hauptstädtischen Rue de Merl zu verschaffen. Sie hatten es nach Angaben der Polizei gegen 11.25 Uhr auf eine Wohnung im dritten Stock abgesehen.

Die Einbrecher rechneten jedoch nicht damit, dass noch jemand zu Hause war. Die Bewohnerin reagierte zunächst nicht auf das Klingeln der beiden Männer. Als sie dann doch an der Tür nachsah, versuchten die Täter bereits die Wohnungstür mit mehreren Schlüsseln zu öffnen.

Als die Frau daraufhin auf sich aufmerksam machte, ergriff einer der Männer die Flucht. Der Frau gelang es jedoch den zweiten Täter bis zum Eintreffen der Polizei aufzuhalten. Gegen ihn erstattete die Staatsanwaltschaft eine Anzeige. Der geflüchtete Täter konnte trotz Fahndung nicht dingfest gemacht werden.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 22.01.2020 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    ... die Polizei ist mal wieder überfordert, vielleicht sollte die Frau auch die Fahndung der 2.ten Person übernehmen

  • Macher am 22.01.2020 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut, aber gefährlich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 22.01.2020 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    ... die Polizei ist mal wieder überfordert, vielleicht sollte die Frau auch die Fahndung der 2.ten Person übernehmen

  • Macher am 22.01.2020 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut, aber gefährlich.