In Luxemburg

06. September 2018 12:47; Akt: 06.09.2018 13:08 Print

Mann flüchtet spektakulär mit Auto und zu Fuß

LUXEMBURG – Eine Verfolgungsjagd mit der Police Grand-Ducale endete für flüchtigen Fahrer in einer geschlossenen Schranke. Zu Fuß entkam der Mann aber.

Zum Thema
Fehler gesehen?

An einer Streife der Police Grand-Ducale rauschte am Donnerstagabend in der Rue Fort Neipperg im Luxemburger Bahnhofsviertel gegen 22.20 Uhr ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit vorbei.

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Der Fahrer gab daraufhin Vollgas und überfuhr in der Rue Bender eine rote Ampel. Die Verfolgungsjagd Richtung Hamm endete wie es im Bericht der Polizei heißt, «um ein Haar in einer Frontalkollision zwischen dem Fluchtauto und einem anderen Fahrzeug».

Geld und Elektroschocker

Der Flüchtige steuerte sein Auto wenig später in eine Sackgasse, an deren Ende eine geschlossene Schranke war. Diese wollte der Fahrer durchbrechen, scheiterte aber beim Versuch. Der Mann sprang daraufhin aus dem rollenden Fahrzeug, flüchtete zu Fuß weiter und schaffte es, die Polizisten abzuhängen. Eine großflächige Fahndung blieb erfolglos.

Im zurückgelassenen Fahrzeug fanden die Beamten eine größere Geldsumme und ein Elektroschocker. Das Fahrzeug war nicht angemeldet und wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 06.09.2018 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    La voiture électrique de la police n’est pas assez rapide ou les policiers n’ont pas assez d’expérience,un conseil aux policiers faites plus de sport.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 06.09.2018 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    La voiture électrique de la police n’est pas assez rapide ou les policiers n’ont pas assez d’expérience,un conseil aux policiers faites plus de sport.