In Luxemburg

20. Mai 2019 16:29; Akt: 20.05.2019 16:48 Print

Mehrere Einbrüche und Diebstähle in einer Nacht

LUXEMBURG – Gleich mehrere Einbrüche und Diebstähle wurden im Großherzogtum in den vergangenen Tagen gemeldet. Diebe nahmen Heizkörper, Motorsägen und einen Lieferwagen mit.

storybild

Gleich mehrere Einbrüche und Diebstähle wurden der Police Grand-Ducale gemeldet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diebe haben seit dem Wochenende gleich mehrfach im Großherzogtum zugeschlagen: So wurde übers Wochenende in ein Haus in Bartringen, in welchem sich auch Bürogebäude befinden, eingebrochen. Die Täter waren mit Einbruchswerkzeug zugange.

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde dann erneut in ein Bürogebäude in Allerborn eingebrochen. Hierbei beschädigten die Einbrecher eine Seitentür, um ins Gebäude zu gelangen. Geschäft und Büro wurden durchwühlt und der Inhalt eines Geldschrankes sowie zwölf Motorsägen der Marke Husqvarna entwendet. Die Polizei weist ausdrücklich daraufhin, fragwürdige Anzeigen über solche Motorsägen im Internet zu melden.

Mehrere Heizkörper gestohlen

Am Montagmorgen kam ein Hausbewohner in Differdingen von einem Spaziergang mit seinem Hund zurück. Er musste feststellen, dass in der Zwischenzeit jemand in seine Wohnung eingebrochen war. Auch in Schifflingen wurde heute Morgen in eine Wohnung eingebrochen. In Rollingen wurden bei einem Einbruch in ein Haus gleich mehrere Heizkörper entwendet.

Zudem wurde in der Nacht auf Montag ein weißer Lieferwagen der Marke Renault, Modell Trafic, mit dem luxemburgischen Kennzeichen KU4589 (L) gestohlen. Der Wagen stand in der ZAC Hahneboesch auf dem Parking Stade Jos Haupert. Am Morgen fand der Fahrer des Autos nur noch Glassplitter seiner Fensterscheibe auf dem Parkplatz vor.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Proofreader am 21.05.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Haus, in dem sich Bürogebäude befinden, und auch noch gleich mehrere? Das muss aber ganz schön groß sein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Proofreader am 21.05.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Haus, in dem sich Bürogebäude befinden, und auch noch gleich mehrere? Das muss aber ganz schön groß sein.