Unfallgefahr

26. August 2018 12:28; Akt: 26.08.2018 13:30 Print

Police Grand-​​Ducale warnt vor Wildwechsel

LUXEMBURG – Am Samstag gab es im ganzen Land zahlreiche Unfälle mit Wildtieren. Die Polizei ruft die Autofahrer zur Wachsamkeit auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Autofahrer im Großherzogtum müssen sich wieder vermehrt vor Dachsen, Rehe oder Füchsen in Acht nehmen. Wenn der Sommer zu Ende geht, kommt das Wild verstärkt aus dem Wald und wagt sich auf die Straßen. Die Police Grand-Ducale meldete mehrere Kollisionen zwischen Autos und Tieren am Samstag.

Zwischen Schieren und Schrondweiler hat ein Auto einen Dachs angefahren. Zwischen Wahlhausen und Vianden, Bourscheid und Burden sowie zwischen Flaxweiler und Potaschberg kam es zu Unfällen mit Rehen. Auf der Straße von Saeul nach Tüntingen wurde ein Fuchs von einem Auto angefahren. In Bech bei Echternach konnte der Fahrer nicht genau erkennen welches Tier er gerammt hatte, da es rasch in den Wald floh. Auch wenn keiner der Fahrer verletzt wurde, ruft die Polizei die Autofahrer zur Vorsicht auf.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.