Kurios

02. November 2015 11:40; Akt: 02.11.2015 12:50 Print

Polizei jagt Einkaufswagen-​​Dieb durch Supermarkt

WEMPERHARDT – Verfolgungsjagd im Einkaufszentrum Massen: Die Police Grand-Ducale hat am Sonntag einen Dieb gestoppt, der sich mit einem randvollen Einkaufswagen davonmachen wollte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ganz schön dreist: Ein Langfinger hat am Sonntag versucht, eine ganze Wagenladung an Alkohol und Lebensmitteln zu stehlen. Der Mann versuchte am Nachmittag klammheimlich einen vollgepackten Einkaufswagen an den Kassen im Einkaufszentrum Massen vorbei zu bugsieren – und gab danach mitsamt seinem Gefährt Fersengeld. Doch diesmal hatten die Supermarkt-Angestellten aufgepasst. Denn der Dieb hatte die selbe Masche bereits mehrmals im selben Geschäft durchgezogen, das letzte Mal erst vor wenigen Wochen.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte die Polizei den Mann samt Einkaufswagen dingfest machte. Unter seiner Jacke trug er noch mehrere Flaschen Alkohol. Der Wert des gesamten Diebesguts wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

(sen/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.