Nächtliche Ruhestörung

28. November 2021 16:21; Akt: 29.11.2021 07:03 Print

Privatpartys sorgen für Ärger in Luxemburg

LUXEMBURG – Die Polizei musste in der Nacht von Samstag auf Sonntag 40 Mal wegen nächtlicher Ruhestörung im ganzen Land eingreifen.

storybild

40 Mal musste die Police Grand-Ducale am Wochenende wegen Ruhestörung ausrücken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz der sich verschärfenden Corona-Lage haben viele Einwohner am Wochenende wenig Rücksicht auf Hygienemaßnahmen und generelle Ruhezeiten genommen. Die Polizei berichtete, dass sie im ganzen Land 40 Mal wegen nächtlicher Ruhestörung einschreiten musste.

In einem Großteil der Fälle ging es vor allem um zu laute Musik bei privaten Partys in Wohnhäusern. Die Polizei verwarnte auch Personen, die auf öffentlichen Straßen zu laut waren. «In allen Fällen zeigten sich die Personen verständnisvoll und die Angelegenheit konnte geregelt werden», so die Polizei.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco P. am 28.11.2021 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr Premierminister hat sicherlich Verständnis für die Feiernden. Er persönlich ging mit gutem Beispiel voran.

    einklappen einklappen
  • muna am 28.11.2021 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erem ausgangssperr vun 21auer bis 6 dann as etem rou

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 28.11.2021 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lockdown misst rem kommen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hihi am 29.11.2021 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    an vum hr bettel am saumur gett awer net geschwaat....

  • Houseker am 29.11.2021 06:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Salut Vollek, do gesäit een wou d'Racaillen erëm wunnen.

    • @Houseker am 29.11.2021 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      Vun wei engen "Racaillen" schreiwt Dir? Dei, dei gefeiert hun oder d'Denunzianten

    einklappen einklappen
  • muna am 28.11.2021 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erem ausgangssperr vun 21auer bis 6 dann as etem rou

    • @muna am 28.11.2021 22:41 Report Diesen Beitrag melden

      nee spär dech an de Keller an ass méi einfach

    • ech64 am 29.11.2021 10:11 Report Diesen Beitrag melden

      wann leit wei dir net leiert e winneg rücksicht ob dei aaner ze huelen kritt een des krise net an den greff

    • Natureos am 29.11.2021 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Lues an lues léisst sech deen Problem vum selwen: An der Natur sinn nach ëmmer just déi méi Staark oder méi Intelligent duerch komm, déi aaner haaten Päsch. Fazit: Gedellëgt Iech just nach en bëssi, nach en puer Mutatiounen, an mer sinn gerett...

    einklappen einklappen
  • JOHNNY am 28.11.2021 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lockdown misst rem kommen!

    • kaabes am 28.11.2021 22:42 Report Diesen Beitrag melden

      fir dech jo

    einklappen einklappen
  • Marco P. am 28.11.2021 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr Premierminister hat sicherlich Verständnis für die Feiernden. Er persönlich ging mit gutem Beispiel voran.

    • packtiech am 28.11.2021 22:42 Report Diesen Beitrag melden

      hahahaha du seess et.Ass jo lo och neess de Fall an Eisterraich,Lait sin agespaart an Politiker feieren, wéini erwechen Lait endlëch?

    einklappen einklappen