Grosse Polizeiaktion

16. Oktober 2018 17:13; Akt: 17.10.2018 16:05 Print

Video zeigt Schlag gegen Drogenhandel in Esch

ESCH/ALZETTE - Am Dienstagnachmittag hat die Polizei eine große Aktion im Drogenmilieu gestartet. Mehrere Personen wurden festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schlag gegen das Drogengeschäft in Esch! 130 Polizisten waren am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr rund um die Avenue de la Gare im Einsatz. Bei einer aufsehenerregenden Aktion gegen mutmaßliche Drogenhändler war der stellvertretende Staatsanwalt und ein Ermittlungsrichter aus Luxemburg vor Ort. Das teilte die Staatsanwaltschaft in einer Presseerklärung mit.

Laut einem Leser von L'essentiel kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Zeugen berichten, dass etwa 30 Personen festgenommen worden sind. Sie werden in den kommenden Stunden dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

«Es war eine verrückte Sache. Die Polizei stürmte plötzlich in zwei Cafés und verhaftete etwa zehn Typen», sagt Diego, der die Operation aus nächster Nähe verfolgte.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 16.10.2018 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Merci à notre Police c’est une bonne chose.

    einklappen einklappen
  • jimbo am 16.10.2018 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lo feelt nach dBrillplatz an dGemengeplatz...

  • Alkohol ass eng Drog am 21.10.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol muss och verbuëden gin an jiddereen, de mat enger Fläsch Béier erwëscht gëtt oder mat engem Sixpack gëtt verhaft ofgefouert a muss Stroof bezuëlen, well Alkohol ass Gëft fir de Kierper! an d'Frau Holle léit de ganzen Daag op der Fenster op a sträckt hier Nuës an alles ... passt op, dat dir iech net zevill rausleet beim Kessenausrëselen, soss fahlt dir nach zur Fenster raus ... an den Gigi soll net zevill Zeitung liësen oder d'Zeitung richtëg liësen, da geseit en, dat et déih onkontrolléiert Alkoholiker sin, déih d'Kontroll iwer sech selwer verléieren an sech dann zerklappen/zerpicken!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alkohol ass eng Drog am 21.10.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol muss och verbuëden gin an jiddereen, de mat enger Fläsch Béier erwëscht gëtt oder mat engem Sixpack gëtt verhaft ofgefouert a muss Stroof bezuëlen, well Alkohol ass Gëft fir de Kierper! an d'Frau Holle léit de ganzen Daag op der Fenster op a sträckt hier Nuës an alles ... passt op, dat dir iech net zevill rausleet beim Kessenausrëselen, soss fahlt dir nach zur Fenster raus ... an den Gigi soll net zevill Zeitung liësen oder d'Zeitung richtëg liësen, da geseit en, dat et déih onkontrolléiert Alkoholiker sin, déih d'Kontroll iwer sech selwer verléieren an sech dann zerklappen/zerpicken!

  • DePiti am 17.10.2018 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Elo ass et reuech 2 Meint laang, dann ass den Stoff rem do

    • Frau Holle am 18.10.2018 13:11 Report Diesen Beitrag melden

      Daat dauert keng zwee Deeg,dann sin sie schon erem do. Dei sin ganz einfach onziwiliseiert. An fort mat deem ganzen Kreemschen.

    • @Frau Holle am 21.10.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

      een den aner Leit als Kreemchen bezeechent ass selwer onziviliséiert!

    einklappen einklappen
  • Léon am 16.10.2018 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Merci à notre Police c’est une bonne chose.

    • den Torkler am 17.10.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

      elo kann een sech rem a Roue legal besaufen! ...

    • drogenmisch am 18.10.2018 19:10 Report Diesen Beitrag melden

      effektiv. besser all Drogen op der selweschter Platz verkaafen

    einklappen einklappen
  • sputnik am 16.10.2018 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Aktion. Müsste öfters gemacht werden denn der ordentliche Bürger hat die Nase voll von den afrikanischen Drogen Dealer in Esch und Kriminalität.

    • Dusninja am 16.10.2018 21:27 Report Diesen Beitrag melden

      Und am besten gleich die ganzen Faschos und Volksverhetzer mit verhaften.

    • BRIGITTE am 17.10.2018 07:56 Report Diesen Beitrag melden

      Hauptsache dass die afrikanische Drogendealer verschwinden, alle anderen können bleiben

    • gigi am 17.10.2018 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      schwetz net. dei sin lo gudd versuergt. Dass jio ganz schlemm gin dei läscht joeren. Nemmen Kriminaliteit. Ech heieren an liesen permanent eppes an der Zeitung iwwer Esch. virdrun war et schon schlemm awa lo as Ausnahmezoustand. Geet einfach duer.

    • den legalen Alkoholiker am 17.10.2018 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      super sou en filmreifen Actionthriller hei bei ons an Esch, wou een direkt op de Rassismusiësel opsprangen kann ... schuëd, dat déih massiv Waffenexpositioun net all Daag a ganz Esch ass, et erënnert een un aal Zeiten ... ...

    • @sputnik am 17.10.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ein "ordentlicher Bürger" gibt nicht so eine rassistische Kackscheiße von sich.

    • @sput nick Nasenvoll am 17.10.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      heisst das, dass die Afrikanern den 'ordentlichen' nichtafrikanischen Bürgern das Geschäft vermiesen und dass Afrikaner keine 'ordentlichen' Bürger sind???!!! ...?

    • Frau Holle am 18.10.2018 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      Sie haben vollkommen recht.Müsste in den nächsten Wochen immer wiederholt werden.Auch in anderen Gegenden des Landes.

    einklappen einklappen
  • jimbo am 16.10.2018 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lo feelt nach dBrillplatz an dGemengeplatz...