Luxemburg

04. November 2021 07:59; Akt: 04.11.2021 08:11 Print

Tankstelle mit vorgehaltener Waffe überfallen

SCHENGEN – Ein Unbekannter hat am Mittwochabend die Mitarbeiter einer Tankstelle mit einer Schusswaffe bedroht und den Kasseninhalt erbeutet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Schengen ist am Mittwochabend eine Tankstelle mit Waffengewalt überfallen worden. Das teilt die Police Grand-Ducale am Donnerstagmorgen mit. Gegen 22 Uhr war ein Mann mit einer Schusswaffe in die Tankstelle in der Route de Vin getreten. Hier bedrohte er die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und erbeutete den Kasseninhalt. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Seckerbaach.

Beim Überfall wurde niemand verletzt, ein Schuss wurde nicht abgegeben. Eine Großfahndung zusammen mit den Kollegen der umliegenden Länder wurde ausgelöst, blieb aber erfolglos.

Nach Polizeiangaben war der Täter zirka zwei Meter groß und trug einen Helm. Zeugen, die zweckdienliche Hinweise liefern können, werden gebeten sich schnellstmöglich unter der Notrufnummer 113 zu melden.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lucia am 04.11.2021 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An der EU leider

  • Oma78 am 04.11.2021 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wei enger Welt liewe mär ewell??????

    einklappen einklappen
  • Krokodil am 04.11.2021 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    ged die doten Tankstell dan nit well zweemol pro Joer iwerfall?Ech hät well lang eng Falldier mat engem Lach vun drei Meter am Ausgang agebaut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • jang am 05.11.2021 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    Die Kassieren bewaffnen oder mindestens eine Falltür vor der Kasse einbauen die per Knopfdruck öffnet und den Täter "sanft" in irgendeine Kiste gleiten lässt! :)

  • RiP Thierry am 04.11.2021 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wei soll een soss eng Tankstell iwwerfallen? Kees op an d'Klakken eraus?

  • lucia am 04.11.2021 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An der EU leider

  • Krokodil am 04.11.2021 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    ged die doten Tankstell dan nit well zweemol pro Joer iwerfall?Ech hät well lang eng Falldier mat engem Lach vun drei Meter am Ausgang agebaut.

  • Oma78 am 04.11.2021 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wei enger Welt liewe mär ewell??????

    • realdusninja am 04.11.2021 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      Wiesou, huet es fréier keen Bankiwwerfall gitt? Die suenwier mannig heiher, weil et keng Bancomatkaart gitt. An d`Franken mei Nullen wie den Euro huet.

    • Dreistein am 04.11.2021 17:31 Report Diesen Beitrag melden

      @realdusninja, emol no liesen wär nit schlecht,oder aset eng Famil mat edsi6

    einklappen einklappen