Neujahrsnacht

01. Januar 2020 13:10; Akt: 01.01.2020 14:38 Print

Über ein Dutzend Einsätze für die Feuerwehr

LUXEMBURG – Die Silvesternacht hat die Einsatzkräfte des CGDIS in Atem gehalten. 13 Brände mussten im Großherzogtum gelöscht werden, Verletzte gab es keine.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es wurde die erwartete lebhafte Nacht, dieses Silvester 2019/20 für die Feuerwehrleute im ganzen Land. 13 Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken im Großherzogtum, zum Glück kam bei den gemeldeten Bränden niemand zu Schaden. Fünf Mal brannten in der vergangenen Nacht Mülltonnen: In Hesperingen in der Route de Thionville, in Ehnen in der Route du Vin, in Esch/Alzette waren die Rue Jean-Pierre Michels und Rue Large betroffen und in Rümelingen brannte es in der Cité Hierzesprong.

Weiter Einsatzorte waren die Rue de Schiffelange in Bergem, das Gewerbegebiet Sanem und in Rue de Schiffelange in Kayl. Auch hier brannten jeweils Mülltonnen.

Zu weiteren Bränden kam es auf Feldern in der Rue de l'Ouest in Belair und in der Rue du Castel in Niederkorn. In Rodingen brach ein Feuer im Treppenhaus in der Rue du Klopp aus (Siehe Foto oben). Bei einen Wohnungsbrand in der Rue Van der Meulen in Dommeldingen (Siehe Video und Diashow) blieb es ebenso bei Sachschäden, wie bei einem Schornsteinbrand in der Rue de la Chappelle in Bauschleiden.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 01.01.2020 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Was hab ich gesagt, alle Wildtiere da draussen . . .

  • Mitternachtsgebet eines Hirnatrophierten am 02.01.2020 07:00 Report Diesen Beitrag melden

    a wa mir feieren, da brennt et iwerall! ... Laterne, Laterne, lande nicht auf meinem! Dachboden, sondern verbrenne Sonne, Mond u Sterne! ... aber verschone bitte unsere Erde u mach uns keinen Dachschaden! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mitternachtsgebet eines Hirnatrophierten am 02.01.2020 07:00 Report Diesen Beitrag melden

    a wa mir feieren, da brennt et iwerall! ... Laterne, Laterne, lande nicht auf meinem! Dachboden, sondern verbrenne Sonne, Mond u Sterne! ... aber verschone bitte unsere Erde u mach uns keinen Dachschaden! ...

  • Niemand am 01.01.2020 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    Was hab ich gesagt, alle Wildtiere da draussen . . .