Verkehr in Luxemburg

30. September 2019 16:35; Akt: 30.09.2019 18:37 Print

Unfall legt A3 lahm – Megastau zum Feierabend

LUXEMBURG – Am Montagnachmittag ging auf der A3 Richtung Frankreich nichts mehr. In Höhe des Bettemburger Kreuzes hatte es gekracht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer am Montagnachmittag von der Hauptstadt Richtung Süden fuhr, stand wahrscheinlich lange im Stau. Die A3 war in Richtung französische Grenze in Folge eines Unfalls in Höhe des Bettemburger Kreuzes dicht. ZU Spitzenzeiten reichte die Blechlawine sieben Kilometer zurück, sodass es auch am Gaspericher Kreuz zu erheblichen Verkehrsproblemen kam.

Am Späten Nachmittag entspannte sich die Situation, der Stau löste sich allmählich auf.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ciao bello am 30.09.2019 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gutt esou, sin dofir dat frontalieren den Zuch gratis kreien, den leztzebuerger staat soll hinnen Ticketen kaafen, an hinnen verbidden mam auto heihinn schaffen ze kommen an basta, well genau do leit eise verkeiersprobleem.

  • Julie am 30.09.2019 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wer über die A3 fährt merkt sofort wie aggressiv viele Franzosen fahren ( ja,ja es sind nicht immer Franzosen aber eben sehr oft) Da wird rechts überholt, sogar über die BAU, Slalom gefahren, zu dicht ran,Abstand halten unmöglich,sofort fährt jemand in die Lücke, gestern war akute Aquaplaninggefahr,trotzdem scheint das vielen nicht Grund genug die Geschwindigkeit zu drosseln, prompt gab es auch gestern ein Unfall auf Höhe Düdelange, A3 fahren ist gefährlicher als rauchen , trotzdem gibt es keine Polizeipräsenz,allgemeines Problem in Luxemburg,neue Politiker braucht das Land !

    einklappen einklappen
  • akl am 30.09.2019 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau so ????????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Julie am 30.09.2019 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wer über die A3 fährt merkt sofort wie aggressiv viele Franzosen fahren ( ja,ja es sind nicht immer Franzosen aber eben sehr oft) Da wird rechts überholt, sogar über die BAU, Slalom gefahren, zu dicht ran,Abstand halten unmöglich,sofort fährt jemand in die Lücke, gestern war akute Aquaplaninggefahr,trotzdem scheint das vielen nicht Grund genug die Geschwindigkeit zu drosseln, prompt gab es auch gestern ein Unfall auf Höhe Düdelange, A3 fahren ist gefährlicher als rauchen , trotzdem gibt es keine Polizeipräsenz,allgemeines Problem in Luxemburg,neue Politiker braucht das Land !

    • Schild Stopp am 01.10.2019 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Ist leider so. Hält man den Sicherheitsabstand ein, drängelt sich einer dazwischen. So wird man genötigt, den Abstand selbst nicht einzuhalten. Richtig widerliche Menschen fahren Auto.... Es sollte mal lieber mehr Abstandskontrollen anstelle von Geschwindigkeitskontrollen geben. Da müssten locker 60% der Fahrer den Führerschein abgeben.

    einklappen einklappen
  • akl am 30.09.2019 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau so ????????

  • Ciao bello am 30.09.2019 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gutt esou, sin dofir dat frontalieren den Zuch gratis kreien, den leztzebuerger staat soll hinnen Ticketen kaafen, an hinnen verbidden mam auto heihinn schaffen ze kommen an basta, well genau do leit eise verkeiersprobleem.