In Luxemburg

16. Februar 2020 13:02; Akt: 17.02.2020 15:10 Print

Einbrecher schlagen vier Mal am Samstag zu

LUXEMBURG – Zahlreiche Wohnungseinbrüche im ganzen Land beschäftigten die Beamten der Police Grand-Ducale am Samstag.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Einbrecher. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte brachen Diebe an vier Orten in Luxemburg in Wohnungen und Häuser ein. Zunächst traf es am Samstagnachmittag ein Wohnhaus in Mondorf, zu dem die Täter sich durch ein Fenster Zutritt verschafften. Am Abend brachen Unbekannte dann in ein Wohnhaus in Bous ein.

Ebenfalls am Abend wurden der Polizei Einbrüche in Wohnungen in Limpertsberg und Hollerich gemeldet. Die Polizei ermittelt in allen Fällen und weist auf ihre Hinweise zur Einbruchsprävention hin. Auf der Webseite der Polizei (in französischer Sprache) und in einer von der Polizei herausgegebenen Broschüre (auf Deutsch).

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris Nomis am 17.02.2020 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ech mengen et get Zeit dass Grenzen erem op gin as dass alles wat eran kennt an eraus fiert erem kontrolleiert get, wat mengt Dir dozou? Dei pétitioun ennerschreiwen ech direkt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris Nomis am 17.02.2020 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ech mengen et get Zeit dass Grenzen erem op gin as dass alles wat eran kennt an eraus fiert erem kontrolleiert get, wat mengt Dir dozou? Dei pétitioun ennerschreiwen ech direkt.

    • Julie am 17.02.2020 15:27 Report Diesen Beitrag melden

      ... Grenzen zu meinen Sie wohl ?

    einklappen einklappen